Marina Chlebnikow uber das Gluck der Mutterschaft

Wenn Sangerin Marina Chlebnikow das erklart hat, dass sie eine Tochter hat, haben viele daran nicht nachgepruft: so ist es in der Presse mussirowalis die Geruchte daruber lang, dass die Sangerin einsam ist.

Marina – sehr mogend, aber gleichzeitig die strenge und rechtmaige Mutter. Und ist auf das langersehnte Tochterchen Nikoj sehr stolz.

  • Marina, was sich in Ihrem Leben geandert hat, wenn Sie Mutter wurden

Bis zur Geburt der Tochter in meiner Wohnung lebten nur die Kakteen uber, im Kuhlschrank verdarb nur das Sonnenblumenol nicht. Mein Haus erinnerte das akkurate, rein entfernte Hotel, wohin ich auf ein Paar Tage in der Woche zuruckkehrte, ist ein schweres Gastspielleben. Wie Mary Popins, mich trug nach dem Wind auf dem Regenschirm durch das ganze Land. Und mir bis zu den Tranen ware es wunschenswert, damit ich eine Kleine hatte, man wollte das erste Wort die Mutter horen, man wollte mit dem Wagen spazieren und, die Marchen lesen, kossitschki flechten. Mit der Geburt der Tochter wurde mein Leben umgewandt, sie wurde in die neuen Farben der Freude und der Liebe gefarbt. Das Haus wurde die Spielzeuge, irgendwelchen stultschikami schnell ausgefullt, von den Wagen, chodunkami, den Schaukeln und wurde dem Kindergarten ahnlich. Das alles lieferte an mich die Masse der Freude.

  • Es war das langersehnte Ereignis

Langersehnt ist nicht jenes Wort, ich hielt jeden Tag der Schwangerschaft, lauschend, wie unter meinem Herz mein Lieblingsmadchen wachst, ich sang ihr die Lieder, sprach und ohne Ende streichelte den Bauch, damit sie schon bis zur Geburt, wie wusste ihre Mutter wartet. Offenbar, es ist nicht vergessen geworden, Nika ist sehr ruhig geboren worden und ruhig, es ist nur, mich auf die Konzerte ihr zu entlassen bis jetzt sehr kompliziert.

  • Sie haben den Fuboden des Kindes im Voraus erkannt Warteten den Sohn oder das Tochterchen

Ihnen kann interessant sein:

  • Das Interview mit Marija Maksakowoj
  • Das Interview mit Sosso Pawliaschwili
  • Das Interview mit Michail Turezki
  • Das Interview mit Warwara

Der Fuboden des Kindes ist ein groes Geheimnis, es, wie den ganzen Tag mit sich die helle Schachtel mit dem Neujahrsgeschenk, das vom goldenen Band gebunden ist, zu tragen, die Moglichkeit nicht zu haben, anzuschauen, was innen verborgen ist. Zunachst war irgendwelches Wahrsagen nach den Volksmerkmalen: alle buffelten jenes mir, dass ich, und es genau das Madchen sehr gut aussehe, so gibt es plotzlich – ja, Marina, schaue, bei dir den Bauch scharf an, es ist der Bub also, naturlich, der Bub. Und ich wollte das Tochterchen. Eben es ist der Tag USI angebrochen, und langersehnt – schauen Sie also, an, bei Ihnen das Madchen, ja welches choroschenkaja! Ich habe von der Freude sogar geweint und nichts konnte sagen, nur aller zerrieb die Tranen nach der Person. Zu jenem Moment klopfte im Kopf nur, das Madchen-Madchen, bei mir wird das Tochterchen, ja welches choroschenkaja.

  • Was entscheidend in der Auswahl der Klinik war, wo bevorstand zu gebaren

Ich gebaren wollte nur in Moskau. Fur mich war die Empfehlung meiner Bekannten in erster Linie wichtig. Ich habe den Arzt im Voraus kennengelernt und hat alle Details besprochen, die im Vertrag auf die Geburt spater verordnet waren. Ich wollte, dass der Arzt mit mir die ganze Zeit der Kampfe ist, wir haben die Fragen der Anasthesie, schownyje die Materialien im Voraus besprochen, ob das Monitoring der Frucht durchgefuhrt werden wird, ob man die Posen tauschen kann, ob Reihe akuscherski der Posten wird. Ich habe die Kammern im Voraus angeschaut, ich wollte mich sofort neben der Kleinen befinden, um allen vollstandig zu kontrollieren, dass mit ihr geschieht.

  • Sie erinnern sich die Empfindungen, wenn das Tochterchen zum ersten Mal gesehen haben

Sie war solcher klein und scheltenkoj von der Stammgelbsucht, dass ich erschrocken wurde, ob sie krank ist. Wenn ich von der Narkose weggegangen bin, schlief mein Madchen schon, und konnte ich spater lange nicht einschlafen, liebaugelte aller auf ihren ruhrend schnaufend klein nossik.

  • Warum haben Sie fur die Tochter solchen seltenen Namen – Dominica gewahlt

Sich skeptisch zu den Horoskopen verhaltend, glaube ich an den Einfluss des Namens auf das Schicksal und den Charakter des Menschen vollstandig. So dass, wie zu wahlen die Tochter zu nennen, es war Sache nicht scherzhaft. Es gibt die Hauptregel: das Kind zu Ehren der Verwandten nicht zu nennen, die mit dir unter einem Dache wohnen. Es Wird angenommen, dass ein unbedingt weggehen wird. Ich las die unzahlige Zahl Male des Buches mit den Beschreibungen der Namen durch und es ist auf den ungewohnlichen Namen Dominica stehengeblieben. In der Ubersetzung vom Lateinischen bedeutet vom Gott die Gegebene. Dominica verfugt uber den starken Willen, dem synthetischen Typ des Denkens, sehr stark, am Rande jasnowidenija, von der Intuition, die Mannermanier zu leiten und zu lenken. Dominica ist in sich uberzeugt und ist fahig, die nicht den Kraften angemessenste und komplizierte Sache zu Ende zu bringen. Sie kommt zur Auswahl des Berufes obdumanno heran und ist berechnend. Ist zum leitenden Amt am meisten geneigt, selbst wenn es mit dem Risiko verbunden ist. Erreicht die Erfolge in der Malerei, der Architektur, auf dem Gebiet des Designs und der Modellierung der Kleidung. Sie verfugt die bemerkenswerte Hauswirtin, gastfreundlich, uber die kulinarischen Fahigkeiten, versteht, die Gaste zu vergnugen. In ihr stecken die Geheimkraft und die Macht dahinter, – stimmen – der ausgezeichnete Name zu. Nach Verlauf 6 Jahre, ich werde sagen, dass das ganze Beschriebene mit dem Charakter meines Dominicas ubereinstimmt.

  • Nika ging in den Kindergarten Wie Sie halten, in welchem Alter das Kind zum Kindergarten fertig ist

Das Kind soll in den Garten von drei Jahren gehen, aber Nika konnte nicht, sie wurde auf den dritten Tag, die Woche des Hauses, noch ein Paar Tage – im Garten und wieder der Schnupfen, den Husten und die Temperatur krank. So dass in den Kindergarten sie nicht ging.

  • Was Sie machen, wenn das Tochterchen oder kaprisnitschajet weint

Tschechow schrieb: «Wer kann von der Liebkosung nicht nehmen, jener kann von der Strenge nicht nehmen. Bei den Launen sammle ich den Willen in die Faust, ich mache einen tiefen Atemzug und ich lenke von ihrer irgendwelcher Spielsituation ab. Kaum wird die Aufmerksamkeit des Kindes auf anderes Objekt umgeschaltet, sie vergisst schnell, dass vor 5 Minuten kljantschila die unverzugliche Verwirklichung ihres launischen Wunsches. Dass kassajemo der Geschafte, so habe ich ein gutes Rezept: wenn das Kind bei Ihnen irgendwelches Spielzeug bittet, und sind Sie sie sofort nicht gestimmt, zu kaufen, so sagen Sie ihm nicht ab ist es kompromisslos.

    Ob

  • bei Ihnen in der Familie das System der Strafen oder der Ermutigungen existiert

Die Hauptermutigung ist meine Aufmerksamkeit: fur das gute Verhalten, die Erfolge im Studium und der Musik werde ich sie ins Theater, den Zoo, in den Park fuhren, die Karusselle zu fahren. Und fur die schlechten Taten werde ich auerstande setzen, mit den Freunden zu spielen.

  • Wie Sie halten, ob man und angewohnen dem vorsichtigen und rationalen Herangehen an das Geld mit der Kindheit des Kindes ausbilden muss

Wie du die Freunde oft begegnest, die nicht weniger dich verdienen, aber die ganze Zeit leiden am Geldmangel und der Unmoglichkeit, die Reparatur zu machen, den Wagen zu kaufen oder, hinzufahren, sich zu erholen. Ihr Problem nicht im kleinen Einkommen, und im Unvermogen, daruber zu verfugen, dass du hast, gerade deshalb das Kind muss man und angewohnen dem vorsichtigen und rationalen Herangehen an die Mittel von der fruhen Kindheit ausbilden. Zu beginnen kostet von der schonen Sparbuchse, wohin man die ausfallenden kleinen Munzen sammeln kann, und hier versteckt sich das Wunder: auf eine Munze nichts wirst du kaufen, und, wenn der Monat zu sammeln, so kann man den gefallenden Teddybaren oder die groe Tafel Schokolade kaufen. Zu kaufen, bei den Eltern nicht erbittend, und ist selbstandig. Das Kind soll verstehen, auf die kleinen Wunsche fur «das hohe Ziel» zu verzichten: ich werde die Tafel Schokolade nicht kaufen, ich werde auch mir ansammeln wird auf Lego ausreichen. Meine Tochter Nika, obwohl ich ihr allen kaufen kann, dass sie wollen wird, sammelt sogar die Bagatellmunzen dennoch, weil versteht, dass sich nach kopejetschke der Rubel schnell versammeln wird. Man muss helfen, zu verstehen, dass es das Ziel gibt – hat angesammelt, hat gekauft, hat das neue Ziel gesetzt und wieder hat angesammelt.