Die Vorbereitung auf den Kindergarten

Im Leben vieler Kinder tritt der Wendepunkt, wenn sie beginnen den Kindergarten zu besuchen. Es erlebt das Kind, es regen sich die Eltern auf.

Es ist sich wenig, die Elternaufgabe aufzuregen – einfach, alles Mogliche der Manahmen zu ergreifen, um des kleinen Mannchens zur neuen Etappe des Lebens vorzubereiten.

Ihnen kann interessant sein:

  • Die Rate des Padagogen
  • Schlaf, meine Freude, schlaf ein. Uber den Nutzen der Rituale vor dem Traum
  • Die Krise drei Jahre. Das Alter stroptiwosti.
  • Die guten Kinder argern sich nicht

Die Vorbereitung auf den Kindergarten

Tatsachlich hat fur jedes Kind die Leben im Kindergarten– der groe Stress begonnen. Sogar wurde dazu, wer, scheinen, geht inden Kindergartengern. Doch wie nicht der Garten gut ware, der Aufenthaltdarin in der Wurzel tauscht das gewohnheitsmaige Leben des Kleinen. Hier aller anders: es gibt keine andere Menschen, andere Forderungen, die Lage, der Beschaftigung, das Essen, die Ordnung des Tages … Und die Hauptsache, der Mutter oder anderen nahen Menschen den ganzen Tag nebenan. Sogarverlieren wir uns, solche in sich uberzeugten Erwachsenen, manchmal undwir erproben das psychologische Unbehagen, wenn wir auf die neue Arbeit kommen,ins neue Kollektiv, wohin uns bevorstehtsich anzuschlieen. Sie stellen vor, wie es fur das kleine Mannchen nicht einfach sein wird! Doch handelt es sich um seine am meisten erste im Leben die Arbeit und den am meisten erste Kollektiv.

Aber wenn schon die Losung gefasst wird, das Kind in den Kindergarten zuruckzugeben, sofolgt die Aufgabe der Erwachsenen – wie den Knirps zuden neuen Lebensumstanden vorzubereiten, ihm wie zu helfen man ist sich moglich weicher und schmerzloser, anpassen. Es ist die Arbeit nicht eines Tages. Sie wird von den Eltern der Geduld, des Extraktes, des Verstandnisses, der Aufmerksamkeit zumSohn oder dem Tochterchen fordern. Optimal die Vorbereitung aufden Kindergarten fur etwas Monate bis zum voraussichtlichen Anfang des Besuches zu beginnen. Dieser Zeit wird genug, damit der Kleine die notwendigen Fertigkeiten, des Wissens undder Fahigkeit erworben hat, die fur die neue Etappe seines Lebens gefordert werden werden. Aber sogar der Monat der Vorbereitung wird fur ihn umsonst nicht gehen undwird wesentlich helfen, die psychologische Uberlastung zu verringern.

Der Kleine soll zumKindergarten physisch, psychologisch undemotional fertig sein. In der Regel, solche Bereitschaft trittim Alter neben 3Jahren. Aber alle Kleinen sehr verschiedene, beijedem der Zeitplan der Groe undder Entwicklung. Auerdem hangt vieles vom Stil der Erziehung ab: ob die Eltern des Kleinen der Selbststandigkeit angewohnten oder bevorzugten allen, fur ihn zu machen, ob dem Knirps halfen, dem Verkehr mit den Altersgenossen zu lernen, die gemeinsamen Spiele veranstaltend, oder spazierten gewohnlich inder Seite von den Kindern … Unddarf man nicht doch unddie Krise des 3-jahrigen Alters abrechnen! Jemand aus den Kleinen schon ist durch ihn gunstig hat uberschritten, undnoch jemandem steht nur-nur bevor, die Elternnerven auf die Festigkeit zu prufen. Die Krisenperiode– nicht die beste Zeit fur die neuen Vorhaben …

So dass wenn Ihr Kleine den dritten Geburtstag gefeiert hat, bedeutet es seine automatische Bereitschaftzum Kindergarten nicht. Bemuhen Sie sich, die Stufe der Bereitschaft im Voraus zu bewerten, damit Sie die Aufmerksamkeit «den schwachen Gliedern» widmen konnten und, die moglichen Lucken inder Entwicklung undder Erziehung schlieen. Und kann, undgar abwarten mitdem Kindergarten.

Die Fahigkeit des Kindes zu sagen

Also, geben Sie wir werden uns zurechtfinden, nach welchen Kriterien man bestimmen kann, ob das Kind zumKindergarten fertig ist.

Vor allem, das Kind soll verstehen, zu sprechen. Einerseits, es wird seinen Verkehr mit den Erziehern, mitanderem erleichtern, er wird schaffen, Ihnen von den moglichen Problemen, die Angste, der Unsicherheit, das Unbehagen zu erzahlen, diein den ersten Tagen undder Woche des Aufenthaltes imKinderkollektiv erproben kann. Solche Nachrichten fur die Mutter sind sehr wichtig. Verstehend, was den Kleinen beunruhigt, es ist viel leichter, seine Angste unddie Zweifeln zu zerstreuen.

Noch der Kleine soll die Worter verstehen es ist moglich, esistnotwendig, es ist verboten. Wie wir das Kind von der freien Personlichkeit zuchten wollten, geben es die gewissen Rahmen unddie Beschrankungen, die, inder Gesellschaft lebend, muss man festhalten. Wenn das Kind keine Verbote anerkennt, wenn verzichtetsich den vernunftigen Forderungen der Erwachsenen – der Probleme unterzuwerfen, nicht zu vermeiden.

Die Trennung mit der Mutter

Das folgende wichtige Momentist eine Fahigkeit die Mutter zu entlassen. Ohne diese Fertigkeitwird sich das allmahliche Gewohnen zum Kindergarten sowohlfur den Kleinen, als auchfur Sie inden ununterbrochenen Alpdruck verwandeln. Man braucht,nicht zu rechnen, dass, sich poplakaw die erste Woche, der Knirps der Trennung schnell anpasst und wird die Mutter begleiten, ihr die Hand hinterher froh schwingend. Ja, es gibt das kleine Prozent der sehr geselligen und leichten Kinder, mit denen gerade so aller und geschehen wird. Aber aller Wahrscheinlichkeit nach wird der Knirps sogar den am meisten bemerkenswerten Garten negativ wahrnehmen, wegen dessen er sich von der Lieblingsmutter auf den ganzen Tag trennen muss. Deshalb zum Eingang in den Kindergarten sollen Sie den Kleinen irgendwelche Zeit angewohnen, ohne Sie umzugehen. Dazu kann man irgendwelchen entwickelnden Beschaftigungen gehen, wo sich die Kinder ohne Eltern beschaftigen, den Kleinen mit der Gromutter, des Kindermadchens, jemandem aus den Verwandten periodisch abzugeben. Wenn der Knirps schon darauf mehrmals zusammenstie, dass nach dem Abgang die Mutter, wenn er sie ruhig entlasst unbedingt zuruckkehrt, ist es am meisten wahrscheinlicher, werden die ernsten Probleme mit dem Moment des Scheidens mit der Mutter im Kindergarten bei Ihnen nicht.

Das selbstandige Kind

Und es ist endlich, der Kleine soll selbst wenn uber die minimalen Fertigkeiten der Selbstbedienung verfugen: sich selbstandig zu bekleiden undauszuziehen, den Loffel unddie Gabel zu benutzen, ohne Hilfe vom Erwachsenen zu verstehen, die Hande auszuwaschen. Aber es ist ganz ubrigeine Fahigkeit des Kindes wohl wichtiger ist auf den Topf zu gehen.Zum Eingang inden Kindergarten der Knirps soll lernen, ohne einmalig podgusnikow umzugehen, selbstandig zu schaffen, die Hose abzunehmen,sich auf den Topf oder das Klobecken, die Noblesse zu setzen, wie das Toilettenpapier zu benutzen. Ohne es dem Knirps im Kindergarten wird es sehr schwer sein.

Werden das beachten, wie der Kleine auf die Erzahlungen uber den Garten reagiert. Ob er dorthin gehen will, ob positiv gestimmt ist Es auch eines der wichtigen Kennziffern der Reife. Auerdem soll der Kleine den Wunsch erproben, mitanderen Kindern zu spielen,sich zu ihm zu erstrecken, zu verstehen zusammenzuarbeiten, wenn auch und auf dem ziemlich primitiven Niveau. Gewohnlich tritt das ahnliche Niveau der Sozialisierung gerade im Alter neben 3 Jahren.

Die Ordnung des Tages fur das Kind

Injeder Familie die Pfeiler, die Ordnung des Tages. Und aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich diese Ordnung davon unterscheiden, der imKindergarten ubernommen ist.Sich augenblicklich der Kleine umstellen kann nicht. Und, um die Periode der Anpassung zu erleichtern, beginnen Sie, das Kind dem neuen Regime im Voraus und sehr allmahlich anzugewohnen.

Vor allem erkennen Sie die genaue Ordnung des Tages imgewahlten Kindergarten: wenn das Fruhstuck, das Mittagessen und die Nachmittagsmahlzeit anfangt, fuhren in wieviel die Kleinen auf den Spaziergang heraus und bringen zu Bett. Unddann beginnen Sie planmassig,ihm den Sohn oder dotschurku anzugewohnen. Werden das beachten, wenn sich der Kleine am Abend bettet undin steigt am Morgen wieviel hinauf. Wenn fruher Sie dem Knirps zulassen konnten, sich ins Bett genug spat zu begeben, und wird am Morgen, wieviel zu schlafen vorgehabt werden, so muss man jetzt die Gewohnheiten tauschen. Aber es machen es muss allmahlich, die Zeit des Abgangs zum Traum jeden Tag aller auf etwas Minuten schiebend. Doch es damit sich der Knirps der Smog ohne Probleme, fruhmorgens in den Garten und dabei hinaufsteigen fur die Nacht genugend ist zu erholen, er muss sich viel fruher niederlegen.

Bemuhen Sie sich, den Kleinen jedees Mal zureiner und derselbe Zeit zu futtern, die mitdem Plan des Kindergartens ubereinstimmen soll. Es speisen die Kinder imGarten in der Regel genug fruh,um 12 Uhr nachmittags. Undwenn sich der Kleine zu Hause gewohnt hat, sagen wir,um 2 Stunde zu speisen, sokann in 12 er noch ungenugend hungrig werden,deshalb wird auf das Essen verzichten. Naturlich, die Mahlzeit schieben es muss auch allmahlich.

Wenn fruher Sie den Kleinen am Tag nicht zu Bett brachten, ware es wunschenswert, esder Tageserholung anzugewohnen. Erstens legen Sie sich zusammen mitihm nachmittags einfach. Sie sagen ihm nicht, was, zu schlafen– einfach legen Sie zu liegen». Achten Sie das Buch, singen Sie wiegen-– du schaust, der Knirps undwird einschlafen. Wenn Sie den Kleinen ruhig nicht angewohnen Sie, tschassik nachmittags zu liegen, wird es ihm genug kompliziert sein, die leise Stunde im Garten zu ertragen.

Noch ein wichtiges Moment– eine Ernahrung. Naturlich, Hauser konnen Sie eine beliebige Nahrungzu Gefallen dem Kleinen vorbereiten, aber imKindergarten wird sich niemand damit beschaftigen.Unwichtig ist, ob was imGarten nicht lecker vorbereiten. Moglich, es ist sogar sehr lecker! Die einfach neuen Platten undandere Rezeptur fur das Kind konnen ungewohnlich sein. Viele Kinder sind sehr konservativ undzum ganzen Neuen konnen sich negativ verhalten. Schreiben Sie sich das wochentliche Menu des Kindergartens ab, erkennen Sie beider Erzieherin, welche Platten ofter andere hier reichen und nach Moglichkeit bemuhen Sie sich von Zeit zu Zeit sie, vorzubereiten. Nicht die Not, wenn sich Ihr Rubenkaviar von sadikowoj ein wenig unterscheiden wird. Dennoch wird der Kleinediese Platte kennenlernen, wird sich anihn inIhrer Erfullung gewohnen, undschonwird es beim Mittagessen im Garten die Unzufriedenheit nicht herbeirufen.

Dass das Kind verstehen soll

Damit sich das kleine Mannchen komfortabel imKindergarten fuhlte, damit die Anpassung schnell undschmerzlos gegangen ist, ist es sehr wichtig,beim Kind die wichtigen Fertigkeiten zu bilden, die ihm dort notwendig sein werden, wo in der Nahe die Mutter nicht wird. Undwenn der Knirps nach irgendwelchen Parametern Ihren nicht zieht, bemuhen Sie sichim Laufe der Vorbereitung aufden Kindergarten, den hinkenden Fahigkeiten das Hauptgewicht zu legen.

Also, das Wichtigsteist obutschennost bestimmten Fertigkeiten der Selbstbedienung. Ob Ihr Kleine die Hande mitder Seife ohne fremde Hilfe auswaschen kann und, sich waschen Ob er selbstandig versteht, sich zu bekleiden Ob in die Toilette muhelos aussteigen kann, abgenommen, und dann, die Hose festgezogen Ob mit dem Loffel und der Gabel beim Mittagessen zurechtkommt Wenn Sie auf alle Fragen ja ehrlich geantwortet haben, sich aufzuregen kostet nicht. Wenn der Knirps nicht mit den Verschlussen auf der Kleidung immer zurechtkommt oder nicht allzu akkurat isst ist nicht die Not.

Die Erzieherin oder die Kinderfrau werden ihm, undein Bisschen spater unbedingt helfen, anderer Leute schauend, wird er unbedingt dem alles lernen. Die Hauptsache, damit das Kind wenn auch irgendwie es machte! Ebenmachte selbst. Wenn der Kleine bis etwas, die am meisten einfache Weise es versteht, zu lehrenist allen zuzulassen, am meisten zu machen. Und es ist obligatorisch, fur die Erfolge zu loben! Wenn auch die Socken selbst spannt undschiebt die Griffe indie nicht gehorsamen Armel durch, wenn auch fleissig versucht, den Loffel bis zum Mund zu denunzieren, wenn auch mitder ausrutschenden Seife kampft. Naturlich, es wird viel zu langsam zu sehr neumelo undunordentlich viel zu lang sein. Aber ineiner beliebigen neuen Sache kommt es anders nicht vor! Einfach werden die Gedulden … Sie zusammengenommen

Gewohnen Sie das Kind an, nach sich die Spielzeuge zu entfernen, die Bucher auf das Regal zu stellen. Wenn auch auf den Stuhl vor dem Traum packt undhilft Ihnen, Tisch zu decken und, das Geschirr nach dem Abendessen zu entfernen. Lehren Sie den Knirps, die Servietten zu benutzen. Fuhren Sie vor, wie es richtig ist, die Bluse unddie Hose zusammenzulegen, damit essich schon und ordentlich ergab, wie die Jacke auf den Kleiderhaken aufzuhangen. Die Kinder dieses Alters so wiederholen oft: «Ich selbst!» Gewahren Sie ihnen diese Selbststandigkeit! Werden sehen, wie schnell der Knirps allem lernen wird!

Unbedingt unterrichten Sie das Kind in der Kultur des Verhaltens. Undes ist besser, es auf dem eigenen Beispiel zu machen. Wenn die Mutter, aus dem Eingang hinausgehend, wird sich mitden Nachbarn begruen, wird das Kind sie auch nachahmen. Wenn imGeschaft Sie jedees Mal dem Verkaufer Dankeschon sagen werden, wird auch leicht sein, der Knirps dieses gute Wort zu sagen. Wenn auch imWorterbuch Ihres Kleinen die Worter Danke bitte guten Tag auf Wiedersehen rechtfertigt werden werden entschuldigen Sie.

Auf den Spaziergang hinausgehend, fuhren Sie moglichst viel der Zeit unter den Kindern auf dem Spielplatz durch, wenn auch der Kleine hier die komplizierte Wissenschaft des Verkehrs studiert, ohne die es ihm sehr schwierig sein wird, sich dem Kinderkollektiv anzupassen. Aufmerksam beobachten Sie das, wie Ihr Sohn oder dotschurka die Beziehungen mit den Altersgenossen bauen. Undbesprechen Sie mitdem Kleinen die entstehenden Streite unddie Konflikte unbedingt. Erklaren Sie dem Kind, dass man nicht stoen darf, gebissen werden, obsypatsja vom Sand. Erzahlen Sie, was anderen Leuten, dass die Schlagerei– nicht die Weise der Losung des Konfliktes helfen muss. Sie unterrichten den Kleinen, sich die Streite mit dem friedlichen Weg zu entscheiden, zu vereinbaren, zu verstehen, die Gefuhle und die Emotionen zu erklaren. Der Knirps soll wissen, dass wenn er jemanden gekrankt hat, man muss sich entschuldigen, Abbitte tun. Erklaren Sie dem Kleinen, dass man ohne Nachfrage die fremden Sachen … Dieser Regeln nicht nehmen darf es konnen Ihnen einfach und klar, aber fur das kleine Mannchen viele gewohnheitsmaige Etalons des Verhaltens – die gegenwartige Eroffnung zu erscheinen! Kann, er von der Kraft hat das Spielzeugbeim kleinen Buben einfach abgenommen, weil niemand es bis jetzt gelehrt hat, es anders zu machen Undwenn wir das aufmerksam beobachten werden, wie sich der Kleine auf dem Spielplatz benimmt, so konnen wir die Lucken inder Erziehung undmuhelos sie leicht bemerken, … erganzen

Die psychologische Vorbereitung des Kindes

Die hellen, frohen Erzahlungen der Mutter uber die Anmut des Kindergartens wohl, die beste Weise zuihm den Kleinen vorzubereiten. Sie sagen daruber viel, oft, buchstablich jeden Tag! Fullen Sie die Erzahlung mit den interessanten Einzelheiten, den Beschreibungen der Spiele undder hinreissenden Beschaftigungen aus. Aber, naturlich, betrugen Sie den Knirps nicht, versprechen Sie nicht, was wissentlich unerfullbar ist. Es ist sehr wichtig, damit die Mutter aufrichtig sagte, damit inihrer Stimme der Kleine den Zweifel, der Unsicherheit nicht fuhlte. Selbst stellen Sie sich auf best ein unduberzeugen Siedavon das Kind!Und wenn die Mutter erleben wird, undsogar nervos zu sein, zu weinen,sich die Schrecken der Trennung mit dem Kleinen vorstellend, kann sie kaum den Knirps davon, dass den Kindergarten – die gute Stelle uberzeugen.

Erzahlen Sie dem Kleinen davon, welche interessante Feiertage unddie lustigen Tagesvorstellungen imKindergarten gehen. Wenn auch der Knirps erkennt, dass auf der Tagesvorstellung die Kinder singen undtanzen fur die Mutter unddie Vater, undsehen die Mutter und die Vater sie undklatschenin die Hande. Kann, bei jemandem aus Ihren Freunden und nah werden die Aufzeichnungen solcher Veranstaltungen aufgesucht werden Schauen Sie sie zusammen mit dem Kleinen an: welche schon bei den Leuten die Anzuge, wie mit Vaterchen Frost lustig zu tanzen und zu spielen, welche bemerkenswerte Geschenke die Leute bekommen! Wenn bei Ihnen die Fotografien von Ihren eigenen Tagesvorstellungen erhalten geblieben sind, schauen Sie sie zusammen mit dem Kleinen an, erzahlen Sie ihm von den kindischen Erinnerungen. Es ist klar, dass alle Geschichten nur positiv sein sollen!

Unbedingt erzahlen Sie dem Knirps von der Ordnung des Tages imKindergarten. Erster einmal prounbekannte Lage geratend, verlieren sich die Kleinen auchdaher, dass nicht wissen, dass man machen muss. Erzahlen Sie, dass am Morgen imGarten das Fruhstuck, dann die interessanten Beschaftigungen, spater die Kinder auf den Spaziergang gehen, nach ihr waschen die Griffe undspeisen. Erzahlen Sie, was ist leise Stunde manauch als sich benehmen muss. Reden Sie daruber, was ist musikalische undsportlichen Beschaftigungen. Undes ist endlich, teilen Sie mit, wenn Sie hinter dem Kleinen kommen werden. Dieser Punkt soll inseiner Ordnung des Tages unbedingt anwesend sein! Zum Beispiel: «ichwerde dich sofort nachmittags ergreifen». Oder: «nur wirst du aufwachen, undichwerde auf dich schon warten!» Ofter sprechen Sie mitdem Knirps zum Thema der Ordnung des Tages, Sie bitten es, hinter Ihnen zu wiederholen, legen Sie die Fragen vor: «Undwas imGarten nach der leisen Stunde stattfindet Wohin detki die Sachen hangen Was detki nach der Nachmittagsmahlzeit machen»

Jetztkann man im Verkauf die Bucher fur am meisten klein, gerichtet auf die Vorbereitung aufden Kindergarten aufsuchen. Gewohnlichwerden in solchen Buchern verschiedene Situationen beschrieben, die mitdem Kindergarten verbunden sind, sind hell, klar dem Kleinen des Bildes gegeben. Manchmalgelten in ihnen nicht die Kinder, undswerjata. Wenn das ahnliche Buch aufsuchen werden, erwerben Sie unbedingt. Sie wird verstandlich helfen, dem Kleinen zu erklaren, dass solches der Kindergarten, richtig lehren wird, sich in verschiedenen Situationen und, naturlich zu benehmen, wird beim Kind die positive Einstellung bilden.

Vergessen Sie unddie Trickfilme auf sadikowuju das Thema nicht! Kann, Petja Pjatotschkin aus dem Trickfilm Wie fur Petja Pjatotschkin slonikow hielt nicht das beste Beispiel fur die Nachahmung, aber dafur, den Trickfilm angeschaut, kann der Knirps die nutzliche Schlussfolgerung ziehen: nichts sich, wie es,sich, im Garten lustig zeigt! Man ist moglich auch die Buch, zu achten. Zum Beispiel, «uber den Glauben und Anfissu» E.Uspenski. Dort wird das Thema des Kindergartens auch beruhrt.

Auf den Spaziergang in den Kindergarten

Erkennen Sie, ob imgewahlten Kindergarten der Tag der offenen Turen durchgefuhrt wird. Einige Garten veranstalten solche Tage. Aber man ist moglich undohne es, fur den Kleinen die Exkursion inden Kindergarten zu organisieren, vorlaufig mitdem Erzieher vereinbart. Sie gehen zusammen mitdem Kind nach den Gruppen, einige Zeit seien auf den Beschaftigungen Sie. Fuhren Sie dem Kleinen des Bettes, indie die Kinder schlafen, die Schranke vor, wohin sie die Kleidung zusammenlegen, werden beachten welche es hier die bequemen kleinen kleinen Tische undstultschiki, die interessanten Spielzeuge unddie Spiele ist wieviel. Sagljanite indie Turnhalle, das Schwimmbad (wenn ist), den Saal fur die musikalischen Beschaftigungen. Bemuhen Sie sich,beim Kind die positive Weise jener Stelle zu bilden, wo bald ihm bevorsteht, genug der Zeit durchzufuhren. Wenn auchsich selbst uberzeugen wird: hier ist ganz nicht furchtbar, und hingegen ist gut, gemutlich und interessant es.

Wahrend der Spaziergange, wenn es solche Moglichkeit gibt, Sie gehen mitdem Knirps vorbei dem Kindergarten ofter.Es ist nicht obligatorisch, inden Sie im Begriff sind zu gehen. Stehenbleiben Sie undbeobachten Sie hinter den spielenden Kindern. Unbedingt erlautern Sie das Geschehende: die Kinder spazieren imKindergarten. Schauean, welche hier der interessante Platz: es gibt die Sandkasten, die Schaukeln, des Bankchens, lessenki … spielen die Kinder (machen Laden, laufen), lachen, von ihm ist lustig! Sie nehmen die Spielzeuge fur den Sand mit, bauen die Garagen fur maschinok. Du wirst zum Garten gehen, du wirst dich mit den Leuten anfreunden, mit ihnen wirst du spielen. Es wird interessant sein, lustig! Und dem Abend wird die Mutter hinter dir kommen und wird nach Hause ergreifen!» Die Letzte Phrase ist sehr wunschenswert, dass der Kleine nicht bezweifelt: wenn auch ist im Garten und lustig, aber seine Mutter wofur wird hier fur immer nicht abgeben! Von einem Wort, es ist positiwa mehr.

Unbedingt reden Sie mitdem Erzieher zum Thema der notwendigen Fertigkeiten, uber die das Kind verfugen soll. Der erfahrene Erzieher wird Ihnen etwas segenbringenden Rate unbedingt geben, die wirksamer helfen werden, den Kleinen zumKindergarten vorzubereiten und, die moglichen Fehler zu vermeiden.

Die Inhaltsspiele mit dem Kind

Nichts unterrichtet so prima den Kleinen, hilftnicht, allerlei psychologische Probleme, wie das Spiel zu entscheiden! Gerade das Spiel verwenden die Psychologen bei der Arbeit mit den Kindern, weil es die am meisten einfache und wirksame Weise ist, zum kleinen Mannchen zu klopfen. Warum und uns, das Spiel fur die Anpassung des Knirpses zum Kindergarten nicht auszunutzen, Damit sich der Kleine der Einrichtung der inneren Ordnung besser zurechtgefunden hat, veranstalten Sie zusammen mit ihm den Kindergarten fur die Puppen und spiel- swerjat. Wenn auch in Ihrem Garten aller, wie in der Gegenwart wird: das Schlafzimmer, die Spiel- und mittaglichen Zonen, den Saal fur die sportlichen und musikalischen Beschaftigungen, der Platz fur die Spaziergange. Beginnen Sie das Spiel damit, dass die Mutter die Kinder in den Garten am Morgen bringen. Dass swerjata der Erzieherin sagen, dass sie ihnen antwortet, wie sich die Kleinen mit den Muttern verabschieden, wohin gehen und was spater – bei weitem ein volles Verzeichnis der moglichen Sujets fur das Spiel machen.

Verlieren Sie verschiedene Situationen. Kann, jemand aus den Leuten will die Mutter nicht entlassen, aber spater bieten andere Kleinen ihm das interessante Spiel an, under stimmt zu, imGarten zu bleiben Oder, kann, wahrend der leisen Stunde wird jemand aus swerjat verwohnt undstort, sich vom Ubrigen zu erholen Fuhren Sie die musikalischen Beschaftigungen fur die Spielzeuge durch, wenn auch singen undtanzen. Veranstalten Sie fur sie die Tagesvorstellung …

Es ist sehr wichtig, damit beim Entstehen irgendwelcher Schwierigkeiten der Kleine verstand, der Hilfe beim Erwachsenen zu bitten. Unddiese Situation kann man mitden Spielzeugen verlieren. Wenn auch es beilissenka nicht ergibt, die Schachtel die Wurfel zusammenzulegen. Er bemuht sich wieder undwieder, aber furchtet, daruber dem Erzieher zu sagen. Dafur sajka ist zumErzieher sofort herangekommen undhat gesagt: «Ichkann die Wurfel nicht zusammenlegen, helfen Sie mir, bitte». Unddie Wurfel mit Hilfe des Erziehers waren schnell gesammelt. Und, naturlich, der Erzieher niemanden schalt, undsajku hat sogar gelobt. Wenn auch der Kleine die Rolle mutig sajki spielen wird, wird die notigen Worter reden. Solches einfache Spiel wird dem Knirps den guten Dienst erweisen. Fur viele Kinder, hinter der Hilfe oj wie zu behandeln ist es nicht einfach!

Undman will daran zum Schluss erinnern, dasses im Laufe der Vorbereitung aufden Garten– besondersin den ersten Tagen undder Woche imKinderkollektiv– sehr wichtig ist, den Kleinen von der erhohten Liebe undder Sorge zu umgeben. Naturlich, Siemogen und so sehr undSie unterstutzen es. Aber jetzt soll die Unterstutzung besonders deutlich sein. Weniger schelten Sie, Sie loben mehr, Sie verhalten sich zumKleinen mitder Geduld unddem Verstandnis, reagieren Sie auf die moglichen Angste unddie Unsicherheit feinfuhlig. Undstellen Sie sich auf das Gute unbedingt ein! Dannwird die Periode des allmahlichen Gewohnens zum Kindergarten sowohl fur den Kleinen, als auchfur Sie leicht undschmerzlos gehen.