Das aggressive Verhalten des Kindes

Worin der Grund

Woruber die Kinderlaunen sagen, die Aggression, wird die Beharrlichkeit und die Weinerlichkeit in verschiedenem Alter die erfahrene Fachkraft erzahlen.

  • Meinem Sohn zwei mit der Halfte des Jahres, und in letzter Zeit zeigt er fur die hauslichen Schaffen beharrlich Interesse. Der Kleine buchstablich mit dem Weinen fordert, dass ich ihm erlaubt habe, mit einem Staubsauger reinzuigen, das Geschirr zu waschen, das Gemuse in den Salat zu schneiden. Ich meine, dass es dem Kind zu sehr fruh, solchen Geschaften nachzugehen, und uber die Qualitat ihrer Ausfuhrung, sagen nicht muss. Aber eine beliebige Absage fuhrt zum gegenwartigen hysterischen Anfall seitens des Jungen. Wie es zu uberzeugen, was die Spielzeuge und die Bucher mit den Bildern als der Staubsauger und das scharfe Messer viel interessanter sind

Ihnen kann interessant sein:

  • Die personliche Erfahrung: Unser Geburtstag. Wir bemerken 4 Jahre
  • Wie das Kind nicht zu verwohnen
  • Wer ist wer im Kindergarten
  • Das schuchterne Kind

Sie urteilen von der Position des erwachsenen Menschen, der sowohl den Staubsauger, als auch das Aufwaschen des Geschirrs seit langem stumpfe Zahne bekommen haben. Aber bemuhen Sie sich, zu verstehen, welches riesiges Interesse fur das kleine Kind die Elementarhaushaltsgegenstande vorstellen: naturlich, er will sofort allen und zu sein wie die Mutter» versuchen, das heit zu verstehen, einen zu machen, dass der Erwachsene versteht. Schaffen Sie die Wissbegier Ihres Sohnes nicht ab, und im Gegenteil ermuntern Sie sie. Gestatten Sie ihm die den Kraften angemessenen Haushaltsauftrage – die Wasche aus der Waschmaschine herauszunehmen, Ihnen die Sachen wahrend der Untersuchung der Garderobe zu reichen, u.a. Wenn Sie abzustauben Sie sagen dem Sohn aus den Befurchtungen fur seine Gesundheit ab, so seien zu diesem Moment nebenan einfach Sie: mit einem Staubsauger reinigen es kann zu zweit, und schneiden das Gemuse in den Salat – unter Ihrer feinfuhligen Beobachtung und mit Ihrer Hilfe: geben Sie dem Kind das nicht scharfe Messer mit dem stumpfen Ende und bieten Sie an, irgendwelche weiche Gemuse oder andere Lebensmittel (die Tomaten, die gekochten Eier u.a. zu schneiden) Damit dieser Prozess sicherest war. Was die Qualitat solcher Ernte betrifft, so vergessen Sie nicht, dass das gemeinsame Werk fur die Entwicklung des Kleinen, als nicht bis zum Knarren der ausgewaschene Teller oder krumm naresannyj die Gurke viel wichtiger ist.

  • Wir haben in diesem Jahr zum ersten Mal fast das zweijahrige Tochterchen aufs Land mit der Gromutter abgesandt, und selbst kamen an, ihre jede Ausgehtage zu besuchen. Das Tochterchen und die Gromutter der Freund im Freund der Seele nicht tschajut, und zuerst war alles sehr gut. Aber spater fing die Gromutter an, sich zu beklagen, dass das Tochterchen nicht hort, kaprisnitschajet und versucht sogar, wenn sich ihr etwas zu raufen, oder beharrlich zu verbieten, sie etwas zu bitten, zu machen. Dabei benimmt sie sich mit mir und meinem Mann vollkommen normal, aber wir brauchen, – und des Kindes abzufahren als ob auswechseln. Die Gromutter verlegt die Launen des Kindes schwer. Wie die Situation zu korrigieren

Zwei unvollstandige Jahre ist noch das viel zu zarte Alter fur ein langwieriges Scheiden mit den Eltern. Sogar die am meisten mogende Gromutter wird dem Madchen den vollwertigen Verkehr mit der Mutter und dem Vater nicht ersetzen. Die wachsende Aggression der Kleinen wird davon starker gezeigt, als sie langer ist sieht Sie nicht ist ein sehbares Signal das, wie ihr fehlt es an Ihrer Anwesenheit nebenan. Erklaren Sie dem Madchen, dass Sie sie nach wie vor mogen, haben sie nicht vergessen – wiederholen Sie es jedesmal, wenn Sie ankommen, sie zu besuchen. Bemuhen Sie sich, die Ausgehtage zu machen, die zusammen mit dem Tochterchen durchgefuhrt sind, wie es gesattigter und interessant moglich ist, und in den Perioden umgehen Sie sich otsutstwijam mit ihr telefonisch. Und es ist endlich, bemuhen Sie sich, den Zeitplan des Lebens zu revidieren und, darin die Stelle fur den langwierigeren und engen Verkehr mit dem Kind zu finden. Doch werden kein Wochenendhaus, die frische Luft und die Beeren vom Beet dem Kind wesentlich – seiner Eltern ersetzen.

  • Meinem Tochterchen 2 Jahre 10 Monate. In letzter Zeit beunruhigt mich auerst, dass die Gromutter ihr viel zu oft sagt, welche sich sie das schone Madchen, und das Tochterchen an diesen Wortern buchstablich ergotzt. Sie kann beim Spiegel lange gedreht werden, bittet, auf sie jubotschki und des Kleides nach dem zehnten Mal anzuprobieren, verschiedene Frisuren – einfach kossitschki sie schon zu machen veranstalten nicht. Wie mit dieser Selbstbewunderung zu kampfen

Gerade zu kampfen, die Gesprache der Tochter auf die eigene Schonheit hart unterdruckend, kostet nicht, und zu versuchen wird den Brennpunkt ihrer Aufmerksamkeit vollkommen vernunftig umschalten. Erklaren Sie dem Madchen von der zuganglichen Sprache, dass die physische Schonheit, naturlich ist, es ist wichtig, aber ist welcher bei ihr der Charakter noch wichtiger, wie sie sich, wie benimmt sich mit anderen Menschen umgeht. Keinesfalls versuchen Sie, die Selbstbewunderung der Kleinen von den skeptischen Phrasen uber ihr Auere abzuschaffen, Sie sagen ins Gegengewicht der Gromutter nicht, dass die Tochter nicht so und schon ist – von solchen Wortern kann man schmerzhaft das Kind verwunden, in ihn das Korn der Unsicherheit in sich einfloen und, die Entwicklung der unterbewerteten Selbsteinschatzung provozieren. Der Zweifel an der eigenen Attraktivitat wohin ist schlechter, als die Uberzeugung in ihr. Es ist auch moglich, dass die beharrlichen Versuche der Kleinen, zu sich die Aufmerksamkeit heranzuziehen ein Signal daruber ist, dass es ihr am Verkehr mit Ihnen fehlt, deshalb sie versucht in einer beliebigen Weise, dieses Defizit aufzufullen.

  • Bei meinem Sohn, dem sich vor kurzem 3 Jahre erfullt haben, ist die seltsame Aggression erschienen, die buchstablich auf das ganze Lebendige gerichtet ist. Wenn er das Kaferchen auf dem Spaziergang, so strebt sie unbedingt, in, die Taube zu zerdrucken, vom Stein zu werfen, die Nachbarkatze sieht, an den Schnurrbarten oder dem Schwanz zu ziehen. Die Erklarungen, was den lebendigen Wesen oder besonders nicht zu schmerzen braucht sie zu toten, helfen nicht. Auerdem, nach meiner Erzahlung daruber, dass sogar die kleinen Ameisen den groen Nutzen bringen, der Sohn hat beim ersten Spaziergang im Wald rasworoschit vom Stab der Ameisenhaufen fertiggebracht. Ich verstehe nicht, worin man die Grunde solcher Aggression auch als von sie entgehen kann

Die unmotivierte Kinderaggression, einschlielich gerichtet auf den Tieren klart sich mit der emotionalen Instabilitat des Kindes in der Regel. Ihre Grunde konnen von verschiedene sein: die Eifersucht zum Bruder oder der Schwester, der Mangel der Aufmerksamkeit seitens der Eltern, das Vorhandensein der viel zu groen Zahl der Verbote, die uberhohten Forderungen zum Kleinen usw. die Moglichkeit vollkommen bewut zu sein nicht habend und die Emotionen auszusprechen, das Kind schuttet sie auf die Objekte der Umwelt aus, die fur ihn sicher sind. Analysieren Sie den Charakter der Wechselbeziehungen mit dem Sohn und bemuhen Sie sich, den Grund seiner Aggression an den Tag zu bringen. Auf jeden Fall ist notig es die unmotivierte Grausamkeit sofort abzuschaffen, und Sie machen richtig, dass Sie gleichzeitig versuchen, dem Sohn vom Nutzen des ganzen Lebendigen zu erzahlen. Die Kinder in solchem Alter noch verstehen schlecht, dass sogar das kleine Kaferchen den Schmerz empfinden kann, doch haben sie mit der seltenen Ausnahme keine Erfahrung der Emotion des ernsten Schmerzes und um so mehr des fremden Todes. Aber es kann zur Rechtfertigung der grausamen Beziehung zu den Tieren nicht dienen. Bemuhen Sie sich, bis zum Sohn diesen Gedanken zu denunzieren, es gefragt, dass er gefuhlt hatte, wenn es am Haar gezogen hatten oder haben ihm auf den Fu getreten. Verwenden Sie fur die Demonstration den eigenen Korper – uschtschipnite sich fur die Haut und sagen Sie: «Och, wie es krank ist!» Aber versuchen Sie keinesfalls, solches Experiment mit dem Beispiel des Kindes durchzufuhren: gefuhlt, dass Sie ihm geschmerzt haben, er wird nur verstehen, dass die Grausamkeit in Bezug auf anderen fur bestimmte Falle zulassig ist. Wenn es moglich ist, fuhren Sie die Hauser irgendwelches Tier und ziehen Sie den Sohn zum den Kraften angemessenen Abgang seiner heran: es wird dem Kleinen schneller helfen, zu lernen, sich um anderes Wesen zu sorgen und, damit mitzuempfinden.