Das Interview mit Ladoj Dens

Der Lada Dens: «das Kind muss man in der wahnsinnigen Liebe … gebaren»

– Ob die Erfahrung Ihrer Elternfamilie, vor allem die Zahl der Kinder, die Konstruktion Ihrer Eigenen beeinflusst hat Und welchen Faktoren klart sich es fur Sie vor allem

– Die sehr interessante Frage. Ja, ich dachte daran. Aber ich kann nicht sagen, dass die Elternfamilie fur mich ein Etalon war, da meine Eltern getrennt wurden. Ich wollte immer, dass bei mir aller wie ist es ist notwendig: die Mutter, der Vater, die Kinder (wobei gerade von diesem Vater und von dieser Mutter). Ich strebte danach und hat allen gemacht damit es so war. Kann sein, deshalb etwas wurde nicht erhalten. Jetzt denke ich, was man solche Fanatikerin nicht sein musste, man musste sich dazu leichter, ruhig verhalten. Ich habe uber das genetische Gedachtnis nach der weiblichen Linie irgendwo gelesen und hat es mit der Situation verglichen: bei meiner Mutter war es zwei Kinder – der Junge und das Madchen, und ich habe zwei, nur bei uns mit dem Bruder der Unterschied in neun Jahre, und bei meinen Kindern – in anderthalb Jahre geboren. Aber ich meine, dass zwei Kinder wenig ist. Es wird der Gott geben – ich werde auch drittes gebaren.

– Und es was dazu Ihnen notwendig ist

– Es ist notwendig dass der Wunsch und die Moglichkeit ubereinstimmt. Oder es war jemandes positives Beispiel. Mich hat in diesem Plan die Erfahrung meiner Freundin – jung, aktiv beeinflusst, bei der es zwei bemerkenswerter Kinder war. Und es kann die gewisse Zufalligkeit, das Zusammenfallen einfach entstehen, dessen Rechtzeitigkeit du spater bewerten wirst. Uberhaupt, die Schwangerschaft – das Stuck ansteckend. Wenn du das schwangere Madchen siehst, will man am meisten sofort schwanger werden. Es existiert der Volksglaube, dass, wenn die Hande dem Bauch schwanger zu verwenden, du wirst dich auch bald in solcher Lage erweisen. Ich habe die Hande auf den Bauch der schwangeren Freundin gelegt, und nach dem Monat hat uber das zweite Kind ganz zufallig erkannt. Fur mich war es wie der Donner unter dem klaren Himmel, ich ist es dazu absolut war nicht fertig – es ist moralisch, physisch. Sogar hat dem Mann die Frage gestellt: Was zu machen Ich will das zweite Kind im Prinzip, aber du bist fertig. Er hat gesagt: Ja. Nichtsdestoweniger, bei mir jetzt zwei Kinder – ist das Madchen geboren worden.

Ihnen kann interessant sein:

  • Das Interview mit Jekaterina Strischenowoj
  • Marija Anikanowa: Ich verstand – unser Leben wird sich kardinal andern
  • Das Interview mit Schauspielerin Julija Wajschnur
  • Das Interview mit Tatjana Abramowa

– Der Lada, wenn, auf Ihren Blick, die Frau fertig ist Mutter zu werden

– Ich halte uberhaupt – und wenn auch mich die jungen Mutter schelten, – dass die Frau im reifen Alter gebaren soll. Man muss gebaren, wenn du moralisch bist ist gereift, ist und nur materiell fertig wenn du wahnsinnig bist du willst dieses Kind. Und wahnsinnig ist man moglich, es zu wollen, wenn du etwas in diesem Leben schon gegangen bist, etwas hat verstanden, und wenn du dir der Bedeutung der Familie und des Kindes in deinem Leben bewut bist. Bis zu dreiig Jahren ist es alles lacherlich und tatsachlich ist es unmoglich. Bis zu dreiig wir sind nur mit sich beschaftigt, wir sind egoistisch, wir streben nach dem Ziel, der Karriere, wir planen die Familie, und uns im Prinzip nicht bis zu den Kindern. In dieser Etappe die Kinder – die Last. Ich erinnere mich an mich: gut, ich hatte in 20 Jahre geboren. Eben was weiter ist Ich arbeite, die Studentin der musikalischen Bildungseinrichtung, im Kopf der volle Wind nicht, weder die Familien normal, noch des Geldes, und was kann ich dem Kind geben, das ich gebaren werde Er wird mir nicht eben notig sein. Ich sehe, wie viele junge Mutter handeln: haben geboren, haben der Mutter auf die Hande und – unter die Diskos, auf die Partys, in der Vorlesung gelegt. Und in Wirklichkeit muss man das Kind in der wahnsinnigen Liebe, den wahnsinnigen Wunsch gebaren, und, fest die Noblesse, wo und auf zu leben was aufzuziehen. So dass der groe Unterschied – das Madchen in zwanzig Jahre gebart, oder in dreiig.

– Welche Eindrucke uber Ihre beremennostjach – erster und zweiter

– Sehr hell. Mit meinen Kindern – sowohl mit Ilja, als auch mit Lisoj, – wahrend der Schwangerschaft wusste ich uberhaupt nicht, was ist toksikos, das schlechte Befinden. Ich wie bin schwanger ge worden, als auch ist gehupft, und proskakala die ganze Schwangerschaft.

– Als beschaftigten sich zu dieser Zeit Arbeiteten

– Kaum habe ich erkannt, dass schwanger ist, ich habe uberhaupt die ganze Konzerttatigkeit eingestellt, weil sehr furchtete, plotzlich wird im Konzert etwas geschehen, und hat aufgehort, auf den Flugzeugen zu fliegen. Nichtsdestoweniger, ich setzte fort, die hauslichen Schaffen zu machen: die Wohnung zu entfernen, die Mobel, allen einzukaufen, zu kontrollieren, ich fuhr auf dem Wagen, ungeachtet des groen Bauches standig, der bei mir sowohl in ersten, als auch ins zweite Mal war. Es hielt mich nicht an – ich war sehr aktiv.

– Wenn Sie daruber, was Sie einen Jungen haben, und wenn – das Madchen erkannt haben

– Sehr fruh. Ich habe aufgeklart, dass ich einen Jungen sofort habe kaum ist schwanger ge worden. Wahrend der zweiten Schwangerschaft mir haben USI auf der Frist 2 Wochen gemacht, am Bildschirm des Monitors war irgendwelcher Schwanz, aber ich hatte auch einen Schatten des Zweifels nicht, was das Madchen sind. Und ich war – die Intuition vielleicht irgendwelche besonder wahrend der Schwangerschaft recht

– Und wenn Sie die Namen fur die Kinder gewahlt haben

– Die Namen las ich verschiedene aus. Sowohl in ersten, als auch ins zweite Mal sind die Kindernamen zu mir irgendwo zu 8 Monaten – Ilja und Lisa gekommen. Ich habe irgendwie gefuhlt, dass sie mir nah sind. Lisa stimmt nach dem Kalender mit dem Tag tatsachlich uberhaupt uberein, wenn sie geboren worden ist. Ich habe das entsprechende Buch spater angeschaut und hat Tochterchen Lisoj genannt. Es sich so ergab dass ich der achten Zahl, und die Namenstage Jelisaweta – siebenten geboren habe.

– Uber die Geburt welche Eindrucke

– Sehr verschiedene – der Himmel und die Erde. Ich gebar ohne Betaubung, hat auf jede epiduralnych der Anasthesien usw. Bewusst rundweg verzichtet hat verzichtet – wurde erschrocken. Ich las der speziellen Literatur wahrend der Schwangerschaft sehr viel. Und dank ihm ich, kann man sagen, hat das erste Kind gerettet. Bei mir war es mnogowodije, den sehr groen Bauch. Eben wurde plodnyj die Blase zerrissen. Es konnte die Infektion und toten des Kindes geraten oder, es anstecken. Kaum habe ich gefuhlt, dass etwas nicht so geht ist es war in 5 Morgen, – habe ich die Klinik sofort angerufen, mich haben dorthin angefahren und haben gesagt, dass man vorzeitig gebaren muss, weil das Offnen der Blase geschehen ist. Ich meine, dass die zukunftigen Mutter die Literaturen mehr lesen mussen, weil die Falle vorkommen, wenn sie die Kinder nach der Unwissenheit toten oder spater behandeln sie lebenslang. Wenn das erste Kind bei mir fur die Woche fruher, so das Madchen – fur die Woche spater geboren worden ist. Und das Madchen war perenoschennoj uberhaupt, die Arzte sagten, dass wenn jetzt sie nicht geboren werden wird, so werden fordern. Sie hat es als ob gefuhlt und ist selbst geboren worden. Wenn das erste Mal mit zweitem, zu vergleichen was ist eigentlich die vollwertige Geburt, ich nur mit dem zweiten Kind verstanden habe. Wenn sich schejka matki offnet, wenn sich die Muskeln mehrmals trennen, – werden sie geschwacht. Mit dem ersten Kind bei mir riefen die Geburt herbei, es war die schwache Stammtatigkeit, ich erlebte. Und Lisa bei mir, wie die Blume, aufgebluht ist – und ist herausgewesen. Ich habe ins zweite Mal die ganze Vollwertigkeit dieses Prozesses – er im Prinzip leicht verstanden, – und sie ist fur 2 Stunden geboren worden, obwohl das Gewicht bei ihr 4 kg 660 g war, das heit war sie riesig.

– Nach Ihren Vergleichen, des Eindruckes bei Ihnen gut

– Ja, bei mir blieben die sehr guten Eindrucke, nichts, die die Freude verfinstert, keiner anomalen Momente.

– Ob erinnern Sie sich die Eindrucke zu jenem Moment, wenn Sie die Personen der Neugeborenen Iljas und Lisy gesehen haben

– Wenn den Sohn gesehen hat – hat nachgedacht: Dieses ich, diese meine Person, nur der Junge. Und das Madchen – die Kopie des Mannes. Obwohl sie sich jetzt andern, bleibt der Sohn meine Kopie, und hat das Madchen meine Augen, das sich windende Haar, meine Manier, den Blick genommen, aber ist ganz ubrig bei ihr vaterlich dennoch.

– Diese Ahnlichkeit und zur gleichen Zeit die Unahnlichkeit ruft bei Ihnen irgendwelche Emotionen herbei

– Ja gibt es, mir ist dennoch, wem das Kind ahnlich ist, ich gebar sowohl des Sohnes, als auch das Tochterchen gern – vom Menschen, den ich mochte.

– Inwiefern sich Ihre Weltanschauung nach der Geburt der Kinder geandert hat

– Sehr hat sich geandert. Jetzt teile ich das ganze Leben auf zwei Halften: bis zur Geburt und nach. Wenn bis zu diesen Ereignissen ich mir gehorte, gehorte mein Leben nur mir, war ich zu standig epataschu wahnsinnig egoistisch, exzentrisch, begabt und habe ich den Provokationen, so sind wenn bei mir die Kinder geboren worden, verstanden, dass mir ich nicht mehr gehore, lebe ich fur sie. Was ich machte, unterbewusst mache ich das alles fur sie. Ich als ob arbeite auf ihnen, ich lebe fur sie. Es geschieht, weil in mir als ob sich irgendwelches Relais, irgendwelcher Wagen biologisch eingereiht hat.

– Die ersten Monate nach der Geburt, wenn die Kinder noch ganz klein waren, als wurden sich gemerkt

– Uberhaupt, das Madchen und der Junge ist, wie in Odessa, zwei groe Unterschiede sagen. Es ist wieviel die Nervositat mir es hat der Sohn, und gebracht inwiefern ich mich uberhaupt keine Probleme, zum Beispiel, erinnere damit ich erlebte oder schlief in den Nachten wegen der Tochter nicht. Es ist zwei verschiedene Wesen, dass auch die Theorie beweist, dass man den Mann bewahren muss. Die Manner – die Bildung launisch und fordernde zu sich der wahnsinnigen Aufmerksamkeit. Inwiefern im Vergleich zu ihnen die Frau stark ist! Lisa, sogar hat ganz klein, allen ruhig ertragen, alles hat ertragen. Wenn du sie in woljertschik setzst, wie ich die Manege nenne, kann sie sich vergnugen, spielen, solche Selbstgenugsame! Und Ilja ist die standige Aufmerksamkeit sogar darin woljertschike notwendig, jede funf Minuten muss man mit er spielen, bei ihm vor dem Ohr von der Klapper klingen. Es ist zwei verschiedene Welten.

– Sie der Mensch offentlich. Solche Verschlossenheit auf den Kindern argerte Sie in die ersten Monate nicht ab, unterdruckte nicht

– Etwas ahnlich war. Darauf gab es sofort etwas Grunde. Erstens das Eintauchen ins kleine Kind. Zweitens war ich nach der Geburt sehr voll, und bis ich abgemagert bin, ich konnte nicht veroffentlicht werden. Deshalb habe ich vielleicht irgendwelche Positionen auf der Szene verloren, dafur hat anderes, nicht weniger als Wertvolles erworben. Jetzt ich vielleicht ein wenig zuruckbleibend vom Zug die Sangerin, aber dafur uberzeugt in sich und wissend sich den Preis die Frau. Um allen zu uberwinden und, die verlorenen Positionen zuruckzugeben, muss nur ich den Ruck machen. Der talentvolle Mensch wird niemals umkommen, wenn nur talentlos nicht gestoen haben. Ich bin fur das morgen ruhig. Es geben einige materielle Schwierigkeiten, weil das Showbusiness sehr teuere Veranstaltung wurde, aber alles ist korrigierbar. Wenn nur die Kinder gesund waren. Die Kinder sind uberhaupt wertvollst, dass bei der Frau ist. Es gibt ihr die Krafte und die Uberzeugung im morgigen Grund.

– Dann die rein weibliche Frage: wie nach der Geburt abzumagern Teilen von Ihrer erfolgreichen Erfahrung mit.

– Bis du futterst, braucht man sich, sogar nicht zu bemuhen. Ich futterte sechs Monate, bemuhte sich dabei, abzumagern, sa auf den Diaten und nur hat schlechter sich gemacht. Die Milch bei mir war von diesen Bemuhungen fast durchsichtig. Ich meine, dass du dich zuerst den Kindern zuruckgeben sollst, ja bist du auf diesen Schritt Mal gegangen. Keiner kunstlichen Futtern, unter keinen Umstanden – sage ich allen Frauen es. Man muss von der Brust futtern, weil durch die Milch das Kind die Immunitat sowohl die notwendigen Mikroelemente bekommt. Als auch das Plus zur dieser Biochemie – die Liebe zu Ihnen. Sie werden die Kinder aufziehen, die zu Ihnen befestigt sein werden. Und wenn du schon gemastet hast, man muss sich in einer Ernahrung beschranken, weil wahrend des Futterns es unmoglich war. Die Laufe, der Seefahrt und es ist genug begrenzte Ernahrung, damit fur zwei Monate, die normale Figur zu erwerben. Nichtsdestoweniger, unabhangig mogen Sie sich von den Ergebnissen, in jeder Art – ob dick Sie, ob Sie sich schlecht, schwanger, gebarend, – mogen. Wenn Sie sich mogen werden, werden Sie sich als die Unschone niemals fuhlen.

– Das Kind im Haus ist immer die Veranderung der gewohnheitsmaigen Weise. Wie sich Ihre Familie an die neue Lebensweise gewohnte

– Welche meine Familie Meine Mutter lebt in anderer Stadt. Meine Familie ist ich, meine Kinder. Es war der Mann. Jetzt bei ihm andere Familie. Die Weise – den ich selbst geschaffen habe. Naturlich, alles hat sich geandert. Ich war, sie sind erschienen, jetzt dreht sich aller um sie, und Sonne wurden schon sie.

– Sie sind ein aberglaubiger Mensch in puncto des Kaufes der Kindersachen Wenn Sie sie kauften ist bis zur Geburt oder nach

– Ganz nicht der Aberglaubige. Ich habe bis zur Geburt gekauft, alles hat gewahlt. Um so mehr, als ich wusste, wird wer bei mir, – das Madchen, der Junge. Allen hat entsprechend ausgewahlt.

– Nach welchem Prinzip Kauften, was gefallen wird

– Also, ja. Das, was gefallt, gut. Ich nehme die Qualitat sehr ernst.

– Die uberflussigen Sachen haben zusammengekauft

– Von den Sacken. Besonders – das Spielzeug, fuhr ich von ihren Sacken an. In Israel mich haben im Flughafen sogar aufgehalten, entlieen nicht, haben jedes Ferkel, den Baren gepruft. Wenn gro trjapotschnogo den Hasen zerschneiden wollten, habe ich gesagt: ich werde nicht geben. Sie dachten, dass ich den Sprengstoff fahre, in diesen Spielzeugen. Ich war die wahnsinnige Mutter – und ist. Bei mir ist alles von den Kindersachen zugeschuttet. In der Kleidung meiner Kinder ist es der Kinder zwanzig gewachsen. Ganz qualitativ, allen nicht snaschiwajetsja. Bis jetzt sagen die Freundinnen: Wir ubergeben, wir geben die Sachen, und sie nicht snaschiwajutsja herum.

– Sie von solchem Uberfluss verwohnen sowohl das Madchen, als auch des Jungen

– Dem Jungen aller ist es grosser zugefallen, weil er erster war. Und wenn bei mir, uber den besten Grund in meinem Leben zu fragen, naturlich, die Geburt des ersten Kindes ist. Darin ist der ganze Sinn meines Lebens, ihr Sakrament und meine Vorausbestimmung verborgen., Weil er erster war, und sind die ersten Kinder immer die hellsten Empfindungen, die erste Liebe. Im Allgemeinen, wie der erste Ausgang auf die Szene!

– Sie fuhlen wie die Mutter den Unterschied in der Erziehung des Jungen und des Madchens

– Naturlich. Es ist zwei ganz verschiedene Situationen.

– Mit wem es leichter ist

– Wie seltsamerweise ist, verstehe ich jetzt, dass es mit dem Sohn leichter ist, weil beim Madchen beginnt, der weibliche Charakter gezeigt zu werden, beginnt sie mit mir schon, zu streiten. Sie mag mich, aber nichtsdestoweniger beweist den weiblichen Anfang. Sie muss allen im Gegenteil machen. Ich bin nach dem Leben mit den Mannern mehr ich umgehe mich, bei mir alle Mitarbeiter – der Mann, im Kollektiv – der Mann, bei mir sogar die Freundinnen – der Mann. Mir ist es einfacher mit sie, zu vereinbaren, weil ich von der Position der Logik spreche. Mit der Frau sind ununterbrochene Emotionen, und auf ihnen ist es unmoglich, den Verkehr aufzubauen. Deshalb wenn Lisin der Schrei und andere Probleme anfangt, ich sage: Mache, dass du willst. Du schreist – schreie lauter, gib zum ganzen Haus!. Verstummt. Ich habe verstanden, dass man mit ihr im Gegenteil allen machen muss, wenn du nach etwas streben willst.

– Wie es Ihnen scheint, in welcher Etappe der Vater an die Erziehung des Kindes angeschlossen werden soll

– In der am meisten ersten Etappe, weiter – immer. Aber es ist dem Klumpen hat Gluck gehabt.

– Sie meinen die verbreitete Mannerangst der kleinen Kinder

– In dieser Situation muss man nichts es nicht aufdrangen. Mal poderschat, zwei zu gestatten, poderschat zu geben. Die Frau soll klug und schlau sein. Den Mann in den Prozess der Erziehung allmahlich einzuziehen. Naturlich, es zu andern es ist vergeblich. Den erwachsenen Mann zu andern es ist unmoglich, es ist viel mehr moglich, aber es kann bis zu funfzehn Jahren einnehmen. Wenn Sie funfzehn Jahre es fertig sind, zu andern – andern Sie. Ich war nicht fertig. Ich habe verstanden, dass bei mir auf was ist, die Krafte in diesem Leben auszugeben.

– Was Sie machen, wenn die Kinder Sie aus der Fasson bringen

– Ich bemuhe mich wegzugehen, weil ich einfach wahnsinnig im Zorn. Besser werde ich weggehen, ich werde ausgesprochen werden, weil ich sie besonders des Jungen nicht schlagen kann. Die Frau kann den Jungen nicht schlagen, den zukunftigen Mann soll Es unsprunglich sein.

– Der Lada, ob bei Ihnen die Probleme mit der Suche des Kindermadchens fur die Kinder waren

– Damit ist es immer sehr kompliziert. Das Kindermadchen – das Problem die Nummer ein. Es handelt sich darum, dass ich Mary Poppins immer finden will, aber es sich bei mir nicht ergibt. Oder sie versteht die gute Gouvernante, aber ganz nicht, fur die Kinder zu sorgen, und besonders ist es zwei Kinder, – oder sie sorgt, aber ganz ungebildet gut, und ich verstehe, dass sie falsch sie grozieht, nicht gibt jenes ihnen. Oder es ist ihre Vorstellungen uber das Leben einfach trennen sich von meinen, und sie fuhrt viel Zeit mit meinen Kindern durch. Es fangt der Kampf mit den Kindermadchen und anderer folgender von hier aus Probleme an. Spater muss man anderes Kindermadchen suchen – sie bleiben lange bei mir nicht stehen.

– Sie – solche gebildete Mutter. Wie Sie sich zur Idee der fruhen Entwicklung der Kinder verhalten

– Positiv – aber nur durch das Spiel. Es ist verboten, dass das Kind ermudet wurde, damit die Beschaftigungen ihm aufhorten, zu gefallen. Man muss lehren das Kind die Aufmerksamkeit, und zur gleichen Zeit zu konzentrieren, damit es ihm interessant war. Solches Herangehen tragt die Fruchte. Lisa in zwei Jahre schon hielt, las etwas. Sie ist, als mich schneller, entwickelte sich, obwohl ich ein sehr fruhes Kind war.

– Wie es Ihnen gelingt, die Mutterschaft und die Karriere zu vereinen

– Naturlich, aller hinkt – irgendwo die Mutterschaft, irgendwo die Karriere. Es ist unmoglich arbeitend Frau vollwertig, sich mit der Entwicklung des Kindes zu beschaftigen. Und es ist sehr schwierig der gegenwartigen Mutter, sich mit dem Business zu beschaftigen. Es sich funfzig auf funfzig ergibt: irgendwo stehlen wir bei der Mutterschaft, und irgendwo – beim Business.

– Ihre Wunsche den jungen Muttern

– Gebaren Sie in der Liebe zum eigenen Kind! Schrecklich, wenn fur den Mann – ach gebaren, er will nur den Jungen! Gebaren fur sich. Der Vater kann weggehen, was auf Schritt und Tritt vorkommt, deshalb, fur jemanden gebaren es darf nicht. Nur fur sich, nur begriffen und nur nach der groen Liebe!