Das Interview mit Jegor Sajzewym

«Jetzt habe ich deutlich verstanden, dass das Kind fur mich allen wichtiger ist»

Bekannter Modellierer Jegor Sajzew erkennt an, dass nach der Geburt jungeren Tochterchens Nasti die Beziehung zum Leben vollstandig revidiert hat.

Die Aggression ist aus seinem Schaffen tatsachlich weggegangen, undjetzt ist er von der Produktion der extravaganten und begrifflichen Kleidungen zuruhiger undweiblich ubergegangen. Der Modellierer ist uberzeugt, dass heute das Kind fur ihn– das Zentrum des Universums.

  • Jegor, den Unterschiedim Alter von Ihren Tochtern Marussi undNasti sehr wesentlich (die altere Tochter Marija Sajzewa– der Modellierer undder Designer). Das Erscheinen des jungeren Tochterchens– Ihre bewusste Losung oder das unerwartete Geschenk des Schicksals

Die zweite Variante, obwohl die Nachricht daruber, dass mein Lieblingsmadchen auf das Kind wartet, mich sehr erfreut hat.

  • Welche Veranderungen inIhrem Charakter in die Wartezeit der Kleinen geschahen

Ichwurde schrecklich nervos: mir schien buchstablich, dass Katja jemand versucht zu stoen, ihr die Stelle nicht zu uberlassen. ImAllgemeinen, imStreben, die Frau ich zu schutzennervte sie viel groer potentieller Beleidiger. Ichder Mensch nicht konflikt-, in Bezug aufmich kann ziemlich viele Sachen ertragen, stillschweigen, zurSeite, aber gehen wenn die Sache die Frau unddie Kinder … wenig betrifft wird niemandem erscheinen.Gleichzeitigist in meinem Herz plotzlich irgendwelche okumenische Gute erschienen. Sowar ich von den kunftigen Veranderungen des Lebens beeindruckt.

    Ob

  • sich Ihre Beziehung zu Katja geandert hat

Ichwar fur sie den Mond vomHimmel eben fruher fertig, aber in, die Wartezeit des Kindes ihre geringsten Wunsche zu erreichen, die sogar andie Launen grenzen, erfullte nicht nur sofort, sondern auchgern.

  • Welcher Moment, der mitdem Erscheinen des Kindes verbunden ist, fur Sie beide schwierigst war

Ihnen kann interessant sein:

  • Das Interview mit Marina Chlebnikowoj
  • Das Interview mit Anna Sedokowoj
  • Das Interview mit Alla Dowlatowoj
  • Marija Anikanowa: Ich verstand – unser Leben wird sich kardinal andern

Wahrscheinlich, die erste Nacht mitNastej hat sich fur uns als die ernste Prufung erwiesen. Einfach Katja las die ganze Schwangerschaft viel nutzlicher Zeitschriften undBucher uber die Mutterschaft, deshalb ichwar uberzeugt, dass sie schon allen uber die Kinder «» detailliert studiert hat. Jedoch es wiesich zeigte, in den Buchern fur die zukunftigen Mutter ausfuhrlich, wurde nur die Schwangerschaft etappenweise beschrieben, und wir haben uns mit der Frau in der vollsten Verwirrung erwiesen, wenn neugeboren verzweifelt angefangen hat zu schreien. Ist eine ganze Stunde, bevor wir erraten haben, dass, moglich gegangen, sie ist hungrig, und haben sie versucht, zu futtern. So dass ich allen zukunftigen Eltern sehr berate, im Voraus die segenbringenden Rate zu achten, wie mit dem Kleinkind zu behandeln.

  • Auf welches Alter Nasti Sie mitder eigenartigen Ungeduld warten

Das Kind ruhrt mich jeden Tag, deshalb ichbeeile mich ganz nicht zu denken und, davon zu traumen, welcher das Tochterchen morgen wird. Bis es mir scheint, dass sie wachst undentwickelt sich nicht nach den Tagen, undnach den Stunden.

  • Ein beliebiges Kind kann die Eltern des Zustandes des herzlichen Gleichgewichtes herausfuhren. Wie Sie die Tochter bestrafen

Es fur mich das kranke Thema. Naturlich, es kommen die Situationen vor, wenn Nastja beginnt auf dem Kopf zu stehen, undsie muss manzum Bewusstsein bringen, aber ich brauche, auf sie, wie hier inihren Augen die Tranen erscheinen, die Panik, den Schrecken zu verstarken. Ichverfluche zu solchen Momenten mich dafur, was «muschlanskoj von der Grobheit so die zarte Kleine betrubt hat. Freilich, reagiert auf Katiny der Bemerkung Nastja ganz anders– vollkommen adaquat. Die Frau meint, dass die Tochter schon von mir die Stricke windet. Katja versucht mich immer, festzuhalten, wenn Nastja beginnt, zu weinen, undichwerfe mich sie, zu trosten, obwohl ihr hinsichtlich fruher Bemerkung gemacht hat. Aber bis ichganz dieser Szenen, ertragen kann. Vom Verstand verstehe ich, dass man dem Tochterchen poplakat geben musste, damit grosser so nicht machte, aber vom Herz … gibt es, wenn auch von mir die Stricke besser windet.

  • Sie konnen sich zulassen, eine beliebige Laune des Tochterchens zu erfullen Wenn Nastja mitIhnen zumGeschaft kommt, verwohnen Sie sie oder zeigen Sie die Festigkeit inder Erfullung ihrer Launen

Nastja wendet die besondere Aufmerksamkeit auf die Spielzeuge der eindrucksvollen Umfange nicht. Zum Beispiel, sind mitihr zum Geschaft gekommen, undichhabe ihr angeboten, das Fahrrad, unddas Tochterchen indie Antwort zu kaufen: «Ja also, gib besser wir werden das weiche Spielzeug …» kaufen. Aber, wenn den Kauf irgendwelchen sehr erwunschten Kleingeldes zu ignorieren,in diesem Fall kann Nastja die Szene gerade imGeschaft machen.

  • Eben was Sie fursolche Falle machen

Ich kaufe allen undsofort, aber Katja zeigt die Festigkeit. Sie geht vom Kind zuerst weg undgibt sichden Anschein, dass keine hysterischen Anfall bemerkt. Wenn solche Szenen zu Hause geschehen, geht die Frau in anderes Zimmer weg und sagt die Schneekruste, dass nichts aus ihren Schreien versteht. Dass sie fertig sein wird, mit dem Tochterchen das Problem zu besprechen und, die optimale Losung nur zu suchen, nachdem sich Nastja beruhigen wird. Freilich, wenn fruher diese Strategie intakt arbeitete, so geht jetzt Nastja hinter Katja hinterher und schluchzt. Aber ich kann, naturlich, dieses aller nicht, ertragen. Deshalb erfulle ich alle ihre Wunsche sofort, die Entwicklung des Skandals nicht erwartend.

    Ob es

  • beiNasti das Kindermadchen gibt

Nein. Wirhaben mit Katja entschieden, dass wir aus eigener Kraft zurechtkommen konnen, das Wohl Katiny helfen die Eltern uns sehr: wenn beiuns auf der Arbeit der Groalarm, wir Nastju mitihnen abgeben.

  • Jedocharbeiten Sie und, und Katja. Wie es Ihnen gelingt, die Arbeit unddie Erziehung des Kindes zu vereinen

Wirwechseln mit der Frau einander aus, das Plus nehmen wirdas Kind auf die Arbeit sehr oft mit. Sie nennt das Haus der Mode als die grobe Arbeit, da dort die Mobel der schwarzen Farbe vorwiegt, unddie Wohnung – «die grune Arbeit» sogar. Das Kind wachst mitder Empfindung, dass die Arbeit uberall, undsie niemals endet– doch arbeitet die Mutter zu Hause hinter dem Notebook, undder Vater kann hier zeichnen. Ich denkenicht, dass es schlecht ist. Unsere Mitarbeiter scherzen schon, dass Nastja im Buro so viel Zeit durchfuhrt, dass es hochste Zeit ist schon sie in den Staat, aufzumachen.

  • Bedeutet, inden Kindergarten planen Sie sie nicht, zuruckzugeben

Sie wissen, ichdenke, wie das Tochterchen unmittelbar unddie Gefuhle frei auert,– in vieler Hinsicht das Ergebnis der Abwesenheit des Kindergartens inihrem Leben. Ihr bezeichnet niemand, wie man sich benehmen muss. Druckt ihre Personlichkeit indie harten Rahmen nicht zu, bremstnicht. In den Kindergarten werden wir nur im letzten Jahr vor der Schule vielleicht zuruckgeben, und jenes bin ich nicht uberzeugt, dass diese Etappe mein Kind unbedingt gehen soll. Wenn die Schneekruste im Garten gefallen wird – geht sie dorthin, und wenn wir gibt es – ergreifen werden und werden wir fortsetzen, sie aus eigener Kraft zu entwickeln.

  • Inwelche Kruge Sie sie zuruckgeben wollen

Mir ware es wunschenswert, damit sie selbst wenn eine Fremdsprache, undbesser einigen frei besa. Wahrscheinlich, wir werden sie auf die Tanze– fur das Madchen es sehr gut zuruckgeben. Es ware befriedigend, damit sie sich mit der Musik, der Seefahrt, moglich, sogar welche beschaftigte Jenes von den Einzelkampfen. Bis ichselbst versuche, in ihrem Spiel auf der Gitarre zu unterrichten.

  • Undwie das Zeichnen

Vom Zeichnenwerde ich mitihr, sich auch bevorzugen selbst zu beschaftigen. Mir ware es wunschenswert, damit das Zeichnen fur sie kein irgendwelches Hobby war – damit es ein Bestandteil ihres Lebens wurde. Ich bin mit dieser Empfindung auch gewachsen. Meine Eltern lebten in der kommunalen Wohnung und, wieviel mich erinnere ich mich, ringsumher waren ihre Skizzen, uberall standen die Banken mit der Farbe, sie zeichneten selbst viel auch mir gaben das Stuck Papier und die Farben.

Jetztbiete ich dem Tochterchen an, zu versuchen, inverschiedenen technikach zu zeichnen: vom Aquarell, guaschju, dem Bleistift, melkami. Es gefallt ihr sehr. Sie kombiniert die Farben fantastisch. Wobei diese nicht nur meine, vaterlich, die Meinung: vor kurzemhabe ich diese Arbeiten der Mutter– der bekannten Malerin vorgefuhrt, undsie besprachen mit der Freundin-chudoschnizej eine ganze Stunde den Symbolismus inden Arbeiten Nasti. Ichhorte mit dem Interesse ihren Uberlegungen zu.

Naturlich, ichbemuhe mich, die Tochter zuden Beschaftigungen vom Zeichnen anzustoen, aber ich mache es genug fein undfeinfuhlig. Ich sage, dass auch vorwie zu zeichnen, nur ich wenn sehe, dass sie nicht wei, wohin sich weiter zu bewegen.

    Ob

  • Sie Nastju indie Museen undauf die Gemaldeausstellungen fuhren

Unsere Arbeitist ein groes Museum. Wir nehmen Nastju auf die Modenschauen manchmal. Vor kurzemsaen wir vor der Vorfuhrung, wo Katja auf das Podium als Modell hinausging, mitNastej inder 1. Reihe, ichhabe mich auf kurze Zeit abgewendet und … hat aufgedeckt, dass bezaubernde Anastasija Sajzewa defilirujet nach dem Podium inmaminych die Schuhe», wie spater die Journalisten, die sie fast professionell– das Lacheln posierte, die Hande auf der Taille … geschrieben haben

  • Wie Sie die Garderobe der kleinen Modedame bilden

Er sieht sehr eigentumlich aus. Ichhabegern, ihr polumaltschikowyje die Sachen zu kaufen: die Tarnhosen, die lacherlichen T-Shirts, und die Mutter narjaschajet Nastju, wie die kleine Prinzessin, – in die schonen Luftkleidchen. Sowohl darin, als auch in anderer Weise empfindet sich das Tochterchen vollkommen organisch. Sie wird aus der kleinen Rauberin in die kleine Prinzessin augenblicklich verwandelt.

  • Undwelche Spielzeuge Nastja mag besonders

Sie vergottert die weichen Spielzeuge, wobei von ihnen die Familien unbedingt bildet. Auch gefallen dem Tochterchen die Spielzeuge-Helden aus den Trickfilmen sehr, die sie sieht.

  • Als Sie habengern, sich mit dem Kind zu beschaftigen

Ichvergottere mitihr, zu spazieren: wir futtern die Tauben, wir studieren verschiedene Blatterchen-Blumchen, wir sprechen viel. Ichso schatze diese Momente wert, dass ich oft nach solchen Spaziergangen sofort viel Skizzen werfe, die fruher Stunden hinter dem Tisch bedenken konnte. Undjetzt schaffe ich die Sammlungen innerlich wahrend der Spaziergange mitdem Kind, undHauser fixiere ich die Ideen nur. Einfachhabe ich jetzt deutlich verstanden, dass die Tochter fur mich wichtiger ist nur. Ichkann die Arbeit auf den zweiten Plan verschieben, undNastja so wachst– ihrer ersten Schritte, der Worter, der neuen Emotionen schon niemals schnell, zu wiederholen, wenn nicht zu sehen ichsie jetzt versaumen werde.

  • Wie Sie zuden Fragen der Lebensmittelversorgung des Kindes herankommen

Damithaben wir wenige bis essich ergibt. Mich beruhigt nur Katja, die sagt, dass in der Kindheit sehr schlecht a, aber genau erinnert sich, dass kein Unbehagen davon erprobte. Nastja mag den ziemlich begrenzten Satz der Lebensmittel. Sie zu zwingen, etwas neu zu probieren es ist auerst schwer, es ist fast unmoglich. Die gemochte Speise des Tochterchens – die Makkaroni. Sie bei uns die Dutzende verschiedener Arten. Das Gemuse und die Fruchte Nastja isst genug gut auch, und sie verzichtet auf die Suppe strengstens – die Zahl der vermischten Zutaten scheint ihr unanstandig gro. Sie bevorzugt tatsachlich die Monodiat. Freilich, wird solcher naturliche Luftzug zum gesunden Essen von den Besonderheiten unserer Ernahrung im Buro etwas verdunnt – hier konnen wir ihr sowohl die Kartoffeln fri, als auch der Suigkeit erlauben. Aber gewaltsam futtert sie, naturlich, niemand von nichts.

  • Sie beschaftigen sich mit Nastinym sakaliwanijem

Ichmag die Kuhle sehr, undKatjuscha zuerst war sehr nervos, wenn ichdie Fenster indie kalte Jahreszeit offnete. Allmahlich haben wir den vernunftigen Kompromiss– beiuns die Hauser nicht kalt, aber allen gefundenVerhalt sich kuhl, und Nastja zurfrischen Luft ebenso, wie ich. Sie mag nicht, wenn sie oder wenn zu Hause schwul warm bekleiden. Besonders erfreut, dass das Kind tatsachlich nicht krank ist.

  • Wie Sie den Sommer mitNastej durchfuhren Ob Sie mitihr ins Ausland ausfahren

Bis wir mitder Kleinen nur zuKrim auf etwas Wochen, jeden Sommer fahren. Fur mich ist es die beste Erholung– die Sonne, das Meer, keiner Zivilisation, des Internets. Undfur das Kindist es in 2–3 Jahre besser, im Meer zu platschern und, inpessotschke, als mit den Erwachsenen zu spielen, nach Louvre zu spazieren. Wenn die Eltern mitdem Stolz erzahlen, dass ihr KleineMonu Lisu schon in 3 Jahre sah,denke ich immer, dass sie selbst sich betrugen, meinend, als ob sich das Kind etwas gemerkt hat. Imfolgenden Jahr, wenn dem Tochterchen 4Jahre werden, wir wahrscheinlichwerden zum ersten Mal versuchen, ins Ausland, aber wieder auf dem Meer, undnicht fur die Exkursionen nach den Museen auszufahren. Bis das Kind ganz wozu, meiner Meinung nach zu uberlasten.

    Ob es

  • beiIhnen irgendwelche Differenzen mitden Gromuttern undden Grovatern inden Fragen der Erziehung des Kindes gibt

Meine Eltern die Menschen beschaftigt, deshalb sie nicht konnen sehr viel Zeit mitNastej durchfuhren,und Katiny die Eltern kommen oft an, mitder Enkelin eine Zeitlang zu sitzen, undgeben ihr viel mehr Willens, als uns mit der Frau.Ich hattenicht genannt es ist von den Differenzen – einfach die Gromutter verwohnen die Enkel immer. Es ist normal. Man muss nur verstehen, dass nach der Ruckkehr nach Hause von der Gromutter dem Kind eine bestimmte Zeit fur die Anpassung zu den Elternregeln des Verhaltens gefordert wird.

    Ob

  • sich Nastja und Ihr alteres Tochterchen Marussja umgehen

Naturlich, sie werden auf der Arbeit oft gesehen, oder der Grovater ladt uns zusammen zusichzu Gast ein. marussja verhalt sich zuNastjusche, aber sehr zart bis es wegen des groen Unterschiedsim Alter, keine groe Menge irgendwelcher allgemeiner Themen oder der gemeinsamen Beschaftigungen gibt. Aber ichbin uberzeugt, dass wenn Nastja alterer sein wird, siewerden mit Marussej eintrachtig sein.

  • Ihnen ware es wunschenswert, damit auchNastja Ihre Dynastie der Maler-Modellierer fortgesetzt hat

Naturlich! Sondern auchichwerde jede Auswahl ganz ruhig ubernehmen undich werde das Tochterchen in allen ihren Vorhaben unterstutzen.

  • Ihre Wunsche unseren Lesern

Freuen Sie sich uber jede Minute, die mitden Kindern durchgefuhrt ist. Doch wachsen die Kinder so schnell!