Das Interview mit Anastasija Melnikowoj

Anastasija Melnikow: «die Absolute Liebe und die Harmonie kommen zur Frau nur dann, wenn sie das Kind sieht».

– Nastja, was sich in Ihrem Leben geandert hat, wenn Sie Mutter wurden

– Tatsachlich wurde aller – neu und unglaublich unerwartet. Mit Mascha hat die Welt um mich, nicht von den neuen Farben einfach aufgeleuchtet, und wurde voll und gesattigt, darin haben sich alle fruher existierenden Proportionen geandert, da sich in der Mitte von dieser Welt und meiner am meisten – meine Tochter erwiesen hat.

Ist es war das langersehnte Ereignis

– Ich traumte vom Kind sehr lange. Es war das sehr begriffene Streben – ich habe Mascha in 32 Jahre geboren, und schon gab sich den Bericht darin, dass fur mich das Wichtigste im Leben zuruck. Ich war auf allen fertig, damit der Verwirklichung meines Traumes nichts gestort hat. Dazu, mich unterstutzten die Verwandten, die sich bemuhten mir irgendwie zu helfen. Mir sagten: «Nastjuschetschka, dich werde nur schwanger, und wir werden ganz ubrig machen – wir ertragen, wir werden gebaren und wir werden zuchten!». Bei solcher Liebe ringsumher konnte ich diese in der Luft schwebende Vorahnung realisieren.

– Wie die Periode der Erwartung verlief, welche er sich Ihnen gemerkt wurde

– Glucklich und schwer gleichzeitig. Ich habe gelegen, vom Bett nicht aufstehend, empfahlen etwas Wochen – so die Arzte, und ich von ihm bin heilig folgte. Man Musste und die hormonalen zu ihnen ernannten Tabletten trinken, von denen ich stark genesen bin. Aber das alles war ein wahrer Unsinn im Vergleich dazu, was in meinem Leben geschehen sollte! Diese frohe Erwartung half, allen – sowohl die ausgedehnte Untatigkeit zu verlegen, als auch die wahnsinnige Arbeit, wenn bei mir die Moglichkeit zu ihr erschienen ist, – wir doch zuruckzukehren sollten dosnjat der Bullen dazukommen, bevor der Bauch gefegt sein wird, und ich werde mich ins Entbindungsheim begeben!

– Nastja, Sie verbargen von umgebend die Schwangerschaft

Ihnen kann interessant sein:

  • Das Interview mit Natalja Rogoschkinoj
  • Swetlana Permjakowa
  • Alexander Paschkow: «Unsere Familie ist die Prufung auf die Haltbarkeit gegangen»
  • Das Interview mit Tatjana Abramowa

– Ich stellte vor mir solches Ziel nicht. Aber sogar, dass ich dann merklich genesen bin hat, aus irgendeinem Grunde die Rolle nicht gespielt. Offenbar, Umgebung hat entschieden, dass ich es speziell gemacht habe. Nah, naturlich, wussten, doch gerade unterstutzten sie mich, und, uber die Schwangerschaft allem nacheinander zu sagen, ehrlich gesagt ware es nicht wunschenswert. Wenn auch war ich nicht der aberglaubige Mensch, immerhin ein wenig nicht nach mir: und plotzlich wird etwas geschehen

– Psychologisch empfanden Sie sich selbstgenugsam oder brauchten die Unterstutzung der nahen Menschen

– Naturlich, ich war dann mehr verwundet, als jetzt, aber meine Verwandten – Mutti, die Tante, die Bruder, der Schwiegertochter, der Nichte – waren Reihe standig, und ich fuhlte mich als die Geschutzte immer. Riesige Danke von ihm dafur!

– Nastja, und als noch, auer der Arbeit, Sie beschaftigten sich wahrend der Schwangerschaft Kinder- pridanoje bereiteten vor Und wussten – fur den Jungen oder fur das Madchen ubrigens

– USI hat genau nicht vorgefuhrt, wer wird. Die Arzte vermuteten den Jungen, aber waren nicht uberzeugt. Ich war sowohl dem Jungen, als auch dem Madchen, die Hauptsache froh, damit der Kleine gesund war. Und darin, dass er bei mir am meisten beliebt wird, niemand bezweifelte. Ich wusste, dass die altertumliche Meinung existiert, dass man die Kindersachen anscheinend nicht erwerben durfte, bis der Kleine geboren worden ist. Aber ich kaufte und bekam davon riesig, womit nicht das vergleichbare Vergnugen! Ich nahte kroila. Selbst hat die weie Kinderdecke gestickt, hat die Briefumschlage und andere Wasche durch die altertumlichen Spitzen … Sehr geschmuckt es ware wunschenswert, damit mein Kind von den ersten Tagen seines Lebens ganz schonst, fein, auserlesen umgab.

– Was entscheidend in der Auswahl der medizinischen Dienstleistungen war, einschlielich, die Kliniken, wo bevorstand zu gebaren

– Den ganzen medizinischen Teil haben die Verwandten ubernommen. Meine Mutter – der Gynakologe-Onkologe mit dem riesigen Dienstalter, war der Vater ein bekannter Petersburger Chirurg, auch als die Tochter der Arzte alle Empfehlungen klar erfullte. Und zur gelegten Frist hat sich in jenes Entbindungsheim begeben, wo die Bekannten meiner Eltern arbeiteten und wo mich wussten.

– Vor der Geburt furchteten

– Nicht jenes damit furchtete, aber, naturlich, robela. Es ist Doch unmoglich, vorauszuahnen, wie sich die Ereignisse umdrehen werden, obwohl tatsachlich ich die Unvorhersehbarkeit dieses Prozesses nur jetzt wahrscheinlich verstehe.

– Diese Unvorhersehbarkeit hat Sie betroffen

– Die Frage uber die Fuhrung der Geburt entschieden die Arzte. Sie meinten, dass es in meinem Alter und bei der Neigung zu den Gefallen des Drucks besser ist nicht, zu riskieren und haben den Kaiserschnitt gewahlt.

– Sie sind mit der Annahme der Losung schnell zurechtgekommen

– Ja. Es nicht bin ich zurechtgekommen, und meine Mutti, die sich nebenan standig befand. Darin, dass sie einzig und allein die richtige Variante wahlen wird, ich bezweifelte der Sekunde.

– Die Mutter war Reihe die ganze Zeit

– Ja, ich hielt sie an der Hand, und sie – meiner, und so, bis ist alles zu Ende gegangen. Gerade die Mutter hat verfolgt, damit das Tochterchen sofort nach der Geburt mir auf die Brust gelegt haben, hat angeschaut, damit es bei uns gut war. Wenn nicht die Mutter, ich nicht vorstelle, wie alles gegangen sein wurde, und was mit mir und mit Mascha ware.

– Wie Sie sich zur Idee der Anwesenheit des Mannes auf der Geburt verhalten

– Ich denke, dass der Mann die Geburt des Kindes unbedingt sehen soll, dann wird die Beziehung zur Frau anderer. Aber selbst hatte es sich fur den ahnlichen Schritt nicht entschieden. Erstens bin ich so grogezogen, dass ich dem Mann nur in der attraktivsten Art erscheinen kann, nichts mit mir, machen kann ich. Obwohl ich verstehe, dass wenn zwei allein bleiben, so sind sie einander von allen Seiten, und nicht nur von den Schonsten sichtbar. Zweitens ist die Geburt nicht weniger als intimer Prozess, als, was zwischen dem Mann und der Frau hinter den geschlossenen Turen geschieht, und es von der Anwesenheit der nebensachlichen Menschen nicht begleitet werden soll. Und doch befinden sich bei der Geburt des Kindes, auer den Eltern, nebenan die Arzte. Mir ware es der Kompromisse mit sich nicht wunschenswert, deshalb ich und war zusammen mit der Mutter.

– Nastja, und Sie erinnern sich die Empfindungen, wenn das Tochterchen zum ersten Mal gesehen haben

Worter ist sehr schwierig zu ubergeben. Einfach unaussprechlich, wahrscheinlich. Ich habe verstanden, was ist absolutes Gluck!

– Wenn Sie den Namen fur das Tochterchen und gewahlt haben warum wurde sie Marija

– Ich wollte die Tochter zu Ehren Jungfrau Marija nennen und, den Gott danken, der nach allen meinen Bitten mir dieses Kind geschickt hat. Und noch habe ich das Tochterchen zu Ehren meiner Lieblingsschwiegertochter Mascha genannt, die viel gemacht hat damit die Kleine das Licht der Welt erblickt hat. Ich halte es fur richtig – doch wird das Kind die besten Striche jenen Menschen erben, in dessen Ehre genannt ist. Wenn ich noch dachte, dass ich einen Jungen habe, so wollte es zu Ehren des Vaters – Rjurikom nennen. Sogar hatte er im Namen unsere altertumlichen familiaren Traditionen fortgesetzt, auf die man stolz sein kann.

– Wie Ihnen der ersten etwas Monate nach der Geburt dotschurki gelebt wurde Es war schwer

– Dass Sie! Ich flog auf den Flugeln vom Gluck einfach, wenn meinen Maschenku sah, deshalb alle Probleme – und es waren gewohnlich fur das neugeborene Kind der Komplexitat – das Futtern, koliki – auch des Stahls der eigentumlichen Komponente dieses riesigen Gluckes. Freilich, furchtete ich sehr, etwas nicht so zu machen. Sogar wenn ich versuchte, Mascha podgusnik zu tauschen, die Ringelblume zu schneiden oder, uschki zu reinigen, bei mir schuttelten sich die Hande vor Angst. Ich nichts bemerkte ringsumher, auer dem Tochterchen. Nach irgendwelcher Zahl der Tage, und ist als die Nachte richtiger, die ich zusammen mit ihr nicht schlief ging vom Bett nicht weg, ich fiel auf dem Lauf fast. Dann hat meine Mutter die Situation wieder in die Hand genommen und von der willenstarken Losung hat mich abgesandt, zu schlafen. Sie war mit Maschenkoj, bis ich mich ausgeschlafen habe hat aufgehort, umzusinken. Und ist dennoch, dieses neue Leben mit dem Kind scheint mir ganz glucklich bis zum heutigen Tag. Und ich wei, dass so und morgen wird.

– Nastja, und was machen Sie, wenn Maschenka oder kaprisnitschajet weint

– In dieser Hinsicht weint sie bei mir das einfach goldene Kind – nicht kaprisnitschajet eben selten. Im Sauglingsalter zerriss ihr Weinen mir das Herz einfach, ich war fertig, fur sie dass zu machen: ukatschiwala auf den Handen, und schien es mir die langstielige oder anstrengende Beschaftigung ganz nicht, obwohl ich mich selbst standig nicht ausschlief. Maschenku so war es angenehm! Ich lasse bis jetzt sogar den Gedanken nicht zu, dass sie weinen wird, im Bett liegend. Ich bemuhte mich und ich bemuhe mich, allen zu machen, damit sich Maschenka als geschutzte darin bis gro fur sie die Welt fuhlte.

– Zuerst schliefen wir mit ihr zusammen, und nur ist nach einer bestimmten Zeit bei ihr das Zimmer erschienen. Mir ware es wunschenswert, damit es nicht die einfach bequeme Kinderstube, und das Zimmer fur das kleine Fraulein – fein, schon, zart war. Deshalb kam ich besonders sorgfaltig zur Auswahl der Farben heran. Mir schien es, zum Beispiel, dass fur sie nicht die einfach rosa Farbe herankommen wird, und die Schattierung uwjadschej die Rosen – die Asche der Rose, wie es … nennen Ist die Harmonie Wichtig, die das Madchen von der Geburt umgibt. Dann wird sie von der gegenwartigen Frau, und nicht von der nominellen Vertreterin weiblichen Geschlechtes wachsen. Mir war es wichtig, damit Maschenku nur die schonen Sachen vielleicht mit der schopferischen Geschichte, wie, zum Beispiel, sie kolybelka, geschmuckt die ungewohnlichen Spitzenlilien umgaben. Ich habe sie bemerkt, im Film Idiot, auf dem Anzug Aglai abgenommen worden, die Olga Budina spielte. Es zeigte sich, dass beim Gewandmeister die uberflussigen Spitzen blieben, und ich habe durch die Lilien die Wiege selbst geschmuckt. Ich denke, was ist Umgebung die Personlichkeit, und nicht nur die auerliche Weiblichkeit versteckt bildet.

– Was es fur Sie beim Kauf der Kindersachen wichtig ist

– Wieder ihre Schonheit und die Harmonie, die den Geschmack des Madchens groziehen wurde. Mir war es immer wichtig, damit eine beliebige Kindersache war nicht nur ist funktional, sondern auch ist schon. Von der Geburt Maschenka auf dem Spaziergang lag im schonen Briefumschlag aus dem Pelz des Nerzes, ich wahlte ihr nossotschki und die Wasche einer Farbe aus.

– Sie bemerken die Fruchte Ihrer Bemuhungen

– Noch! Nicht erst jetzt, wenn Maschenke zwei mit der Halfte des Jahres. Die ersten Ergebnisse sind viel fruher erschienen, wenn sie und vernunftig zu sagen verstand nicht. Ich habe ihr aus Amerika das prachtige elegante Kleid mit prachtig dwuchslojnoj vom Rock, wie bei der marchenhaften Prinzessin irgendwie angefahren. In dieser Toilette sollte sie mit der Gromutter fur die feierliche Veranstaltung gehen. Das Wetter war kalt, und die Gromutter hat ihr angeboten, den Overall anzuziehen, aber Mascha hat sich emport: er kommt zum Kleid ganz nicht heran! Eben hat gefordert, damit oben angezogen haben, wie sie gesagt hat, subu (den Pelz). Niemand unterrichtete sie darin speziell, besonders in solchem Alter. Aber ihr weibliches Herangehen erfreut mich. Es ist vollkommen moglich, dass es der widergespiegelte Einfluss jener harmonischer Atmosphare ist, die sie umgibt.

– Ubrigens zum Gesprach auf die Schonheit und die Harmonie: wie Sie die Form nach der Geburt zuruckgaben

– Naturlich, es waren die Probleme! Am Anfang der Schwangerschaft, wie schon sagte, ich bin – auf 18 kg stark genesen. Freilich, sind erste zehn ziemlich schnell, sofort nach der Geburt hinuntergeflogen, und uber ubrig musste man sich sehr bemuhen. Nach der Natur bin ich zur Fulle geneigt, deshalb mein ganzes Leben sind standige Beschrankungen: weder des Stuckchens des Brotes, noch des Gramms su. Und sogar bringe ich dabei fertig, bis zu 52 kg zu genesen. Entsprechend, um vergangene 48 kg zuruckzugeben, man musste sich noch mehr beschranken. Genau wei ich: jene Weise zu beraten, die ich verwende, es ist niemandem strengstens verboten, da der Gesundheit solche Beschrankung den Nutzen kaum bringt. Aber der Beruf verpflichtet dazu mich.

– Zur Arbeit sind schnell zuruckgekehrt

– Ich bin ins Entbindungsheim tatsachlich mit sjemotschnoj die Platze der Bullen abgefahren und ist auf die Aufnahmen durch 2 Tage zuruckgekehrt, Mascha war noch im Entbindungsheim zu dieser Zeit.

– Bei Ihnen doch solche groe Familie, wem es fur das Kind, bis Sie auf den Aufnahmen zu sorgen war. Wirklich war es so schwer, sich vom Tochterchen zu trennen

– Auerordentlich schwer! Ich kann einfach sie von mir nicht entlassen. Deshalb war sie bis zum Jahr mit mir auf den Aufnahmen mehrmals, in den Pausen futterte ich sie. Wenn ich der Tag wiege ich sehe Mascha nicht, verwandelt sich das Leben in die wahre Holle, kann ich nichts machen. Schon in drei Monate flog die Tochter mit mir zu Amerika. Wir haben einen Klappwagen und die Tasche-Kuhlschrank fur eine Kinderernahrung. Mit solchen Sachen im Weg keiner Probleme entsteht nicht. Und meine Mutter reiste mit drei kleinen Kindern – die Bruder und mir mehrmals, und immer war alles gut.

– Nastja, und das Kindermadchen bei Mascha ist

– Sie wissen, wenn die Frage uber das Kindermadchen aufgestanden ist, ich sogar konnte, sich nicht vorstellen, dass ich mit jemandem das Tochterchen abgeben kann. Zum Gluck haben sich die Umstande so gebildet dass mir unsere einstige Bekannte, die Mutter drei Kinder hilft. Sie hat einfach das Mitglied unserer Familie, und Mascha sogar zum ersten Mal das Wort die Mutter nach-grusinski gesagt: deda

– Sie haben das System der Beschaftigungen mit dem Tochterchen schon durchdacht Wie Sie sich zur Idee der fruhen Entwicklung verhalten

– In den vernunftigen Grenzen ist es gut. Maschenka jetzt beginnt, sich mit der englischen Sprache zu beschaftigen, und in der schnellen Zukunft werden wir die Zahl der ihr interessanten Gegenstande ausdehnen.

– Sie orientieren auf die Wagen die Interessen und die Werte vor allem. Und wie die erzieherischen Prinzipien Welche sie in Ihrer Elternvariante

– Jetzt ist die Prioritat meines Lebens, naturlich, die Tochter. Und bis ich ihr notig sein werde, mein ganzes Leben wird nur darauf gebaut werden, was Mascha notwendig sind. Ich werde unter ihren Plan, des Wunsches und des Bedurfnisses nachgestellt werden. Es nicht der Ubermut, mochten die Eltern mich und zogen ebenso gro.

– Was fur heute Sie fur das ernsteste Problem in den Beziehungen mit der Tochter halten

– Ich fuhle sehr scharf, dass es mir am Verkehr mit ihr chronisch fehlt. Dabei, Maschenka befindet sich in der Umgebung der nahen und verwandten Menschen erprobt jene Probleme nicht, die ich empfinde. Sie ist mir grosser, als mich ihr notig. Wohl, es ist ernstest, aber nicht sie, und meinen inneren Konflikt. Ich werde zwischen der Arbeit und dem Kind zerrissen.

– Was Sie unseren Lesern, als solche gluckliche und stattfindende Mutter wunschen werden