Uns ist es zusammen interessant!

Categories: Interessant
Kommentare deaktiviert für Uns ist es zusammen interessant!

Wie das Spiel der Kinder verschiedenen Alters zu organisieren

Wahrscheinlich stieen viele Mutter, die zwei Kleinen verschiedenen Alters haben, auf das Problem zusammen, wie ihr gemeinsames Spiel zu organisieren, damit es allem interessant war. In Wirklichkeit, es existiert eine Menge der Spiele und der Beschaftigungen, die wie ganz klein herankommen werden, als auch den Kindern ist alterer.

Das gemeinsame Spiel der Kinder verschiedenen Alters ist sowohl gro als auch klein nutzlich. Die alteren Kinder wissen eine Menge der Spiele, geben die allgemeine Handlungsweise auf, verteilen die Rollen, und die Kleinen folgen ihnen gern, dabei der spielgewinnend Erfahrungen. Wenn bei klein etwas nicht erhalten wird, wird alter helfen, wird beruhigen. Der Kleine sieht, welche er nach dem Jahr-zwei wird, bei ihm erscheint das Beispiel fur die Nachahmung. Fur das altere Kind das Spiel mit dem Kleinen – die Stunde der Verantwortung, die erste ernste Sache, die er leitet. Der Mutter bleibt es nur ubrig, die Richtungen der Spieltatigkeit und nenawjastschiwo anzubieten, vom Prozess zu leiten.

Ihnen kann interessant sein:

  • Der sossatelnyj Reflex oder die schadliche Gewohnheit
  • Der typische Junge, das typische Madchen
  • Wie sich zum Geburtstag des Kindes im Voraus vorzubereiten
  • Der suen Traume

Die Inhalts-Rollenspiele

Die Inhalts-Rollenspiele – eine der Geliebten bei den Kindern alle wosrastow. Sie kommen wie fur die zwei-dreijahrigen Kleinen prachtig heran, als auch fur die alteren Vorschulkinder, schaffen die Bedingungen fur die gemeinsame Tatigkeit. In den Inhalts-Rollenspielen bemuht sich das Kind wie man kann sich heller zeigen, die ganzen gesammelten Erfahrungen, alles Wissen und die Fahigkeiten verwenden. Die Familie – ist wohl, eines der popularsten Inhalts-Rollenspiele man. Leicht zu erraten, dass die Rolle der erwachsenen Familienangehorigen (der Vater, die Mutter) dem alteren Kind, und die Rolle des Kindes – dem jungeren Teilnehmer des Spieles zufallt. Mit der Verteilung der Rollen und «der Entwicklung des Drehbuches» beschaftigt sich das altere Kind (ofter es ist in der Mitautorenschaft mit der Mutter moglich), die Kleinen ubernimmt die Bedingungen gern, dabei der spielgewinnend Erfahrungen.« Die Familie geht auf die Arbeit und in den Kindergarten, ist krank, fahrt zum Urlaub, zankt sich und gibt sich zufrieden. Die Spielfamilie schaffend, schaffen die Kinder das eigene Modell des familiaren Verhaltens, das auf dem Verhalten und die Gewohnheiten der Mitglieder der realen Familie gegrundet ist. Die spielenden Sprolinge beobachtend, kann die Mutter fur sich die Masse interessant bekommen und der nutzlichen Information dahinter, was die Kleinen beunruhigt, welcher sie die Familie in Wirklichkeit sehen, wessen auch wovor furchten wollten in den Beziehungen mit den Eltern und dem Bruder (der Schwester) andern. Wenn es der Mutter interessant ist, zu erkennen, wie sich die Kinder benehmen, wenn es sie nebenan nicht gibt, kann man ihnen anbieten, in« den Kindergarten »zu spielen. Die Mutter wird auch die Intonationen der strengen Erzieherin horen, und uber Streithahn Wowka, der den Kleinen krankt, und, die Erzahlung daruber vom Erwachsenen Ihr Kind zu sagen furchtet. Im Spiel tauchen alle Feinheiten der Beziehungen im Kinderkollektiv auf und den Eltern wird es nutzlich sein uber sie, zu erkennen.« Das Krankenhaus »– das bemerkenswerte Spiel fur die Durcharbeitung der Fertigkeiten des sozialen Verhaltens und der Erweiterung des Gesichtskreises. Das altere Kindbehandeltden Kleinen, jenem helfend, sich die Titel verschiedener Korperteile, der Prozeduren zu merken, die vom Doktor durchgefuhrt werden. Wenn das Kind eine Angst vor den Doktoren hat, wird das Spiel mit ihm helfen, zurechtzukommen. Die Mutter kann helfen, den weien Schlafrock aus dem alten Laken oder papinoj die Hemde zu errichten, zu erzahlen, welche Doktoren vorkommen, welche Krankheiten sie behandeln, und nebenbei, das wissenswerte Gesprach uber das Gesundheitsverhalten, sakaliwanii und der Prophylaxe durchzufuhren. Es existieren die fertigen Satze fur das Spiel in den Doktor, die in den Geschaften verkauft werden, aber es ist besser, die Gegenstande – den Ersatz zu verwenden. (Zum Beispiel, dem Thermometer kann das holzerne Stabchen, und zum Glasrohrchen fur die Entnahme des Blutes – der Kern vom Griff dienen.) Es hilft der Entwicklung der Phantasie und der Einbildung. Uberhaupt, das Drehbuch des Spieles kann durchaus jeder, die Hauptsache sein, damit die im Spiel angebotenen Umstande wie alter, als auch den jungeren Teilnehmern bekannt waren. Zusammen spielend, beginnen die Kinder, die Wunsche und die Handlungen anderen Kindes zu berucksichtigen, den Standpunkt zu verteidigen, zu bauen und die gemeinsamen Plane zu realisieren. Alle Rollenspiele der Kinder (mit der sehr kleinen Ausnahme) sind mit dem sozialen Inhalt ausgefullt und dienen zum Mittel wschiwanija in die ganze Fulle der menschlichen Beziehungen, deshalb sind fur alle wosrastow interessant und nutzlich. Auer den traditionellen Drehbuchern (die Familie, das Geschaft, das Krankenhaus), in den Inhalts-Rollenspielen kann man auch und andere Drehbucher verwenden. Zum Beispiel, viele Kinder reisen mit den Eltern vom fruhsten Alter. So warum dem alteren Kind, den Zug nicht zu errichten, darauf zum Meer der Passagiere – des jungeren Bruders nicht Gluck zu haben, die Mutter und alle Pluschtiere Oder ins Spiel der Flughafen zu spielen, in dem man die Flugzeuge aus diwannych der Kissen bauen kann In diesem Spiel dem Kleinen wird die Rolle des Passagiers des Flugzeuges zufallen, und dem Kind ist – die Rolle des Fliegers, des Dispatchers oder der Stewardess alterer. Die Mutter kann des Vorgesetzten des Flughafens eine Rolle agieren und, den Kindern von der Arbeit verschiedener Dienste dieser Stelle erzahlen. Das Spiel wird den Kindern helfen, die Regeln des Verhaltens an den offentlichen Orten zu behalten, uber verschiedene Berufe mehr zu erkennen. Wenn alle alten Drehbucher naskutschili und den Kleinen etwas ungewohnlich wunschenswert ist, kann die Mutter anbieten, im Katastrophenschutzministerium zu spielen. Das Hauptziel dieses Spieles – nicht nur der Leute mit dem schwierigen und ehrenvollen Beruf des Retters bekannt zumachen, sondern auch, sie notfalls zu lehren, deutlich und gut organisiert zu gelten. Dazu muss man anzunden die Wohnung oder vom Wasser der Nachbarn ganz und gar nicht uberfluten. Es ist genugend, die Problemsituationen und zu entwickeln der Algorithmus des Verhaltens der Menschen in ihnen zu spielen. Das altere Kind – der mutige Retter, der sowohl dem Arzt, als auch dem Bergsteiger, sowohl dem Feuerwehrmann, als auch dem Fahrer sein kann! Der Kleine kann von den Betroffenen, und die Mutter – den Fernsehreporter und den Operator, der die Notstandssituation beleuchtet vollkommen weilen. Das schopferisch denkende Kind wird den Sinn und die Idee in am meisten alltaglich und banal, vom Gesichtspunkt des Erwachsenen, die Sachen finden, deshalb beschranken Sie die Phantasie der Kinder nicht, wenn auch eine beliebige unerwarteteste Wendung des Drehbuches im Spiel realisiert sein wird.

Die Spiele-Marchen

Die Spiele-Marchen sind den Kindern verschiedenen Alters auch interessant. Zweijahrig karapus, der bis nicht den Sinn geschehend sehr versteht, aber will am Vergnugen sehr teilnehmen, um dem Vergnugen wird repku darstellen; Plusch-Mikki-Maus – die Maus, das Gromutterschohundchen – Schutschku. Das altere Kind kann ein Regisseur der Minivorstellung werden, die Gestalt des Grovaters oder des Weibes verkorpern, die Spielzeuge-handelnden Personen, und die Mutter – laut zu verwalten, das Marchen zu lesen, damit alle Teilnehmer die Rollen nicht vergessen haben. Also, repka halt sich am Stuhl aus Leibeskraften, und jede neue handelnde Person versucht sie, herauszuziehen. Aber es wird sich nur dann ergeben, wenn die weichen Spielzeuge, der altere Bruder und die Mutter mit dem Vater zusammengetragen werden werden. Der lustige Haufen-kleine, wenn repku vom Stuhl – die wurdige Vollendung des Spieles endlich abreien werden, man muss nur die Arbeitssicherheit beachten.« Kolobok »– noch ein interessantes Marchen-Spiel, das dem am meisten kleinen Teilnehmer zu weilen in den Rollen behendestes und schlaues zulasst. Also, eben dass, was kolobka doch aufgeessen haben, er ist allen ubrigen Helden immerhin weggegangen! Im Vergleich zum alteren Bruder oder der Schwester empfindet der Kleine einige Unvollkommenheit, und dieses Spiel wird dem Knirps die Selbsteinschatzung heben und wird ihm helfen, in der fur sich neuen Rolle geoffnet zu werden. Alter kann vom Marchenerzahler, oder dem schlauen Fuchs weilen. Von der Mutter wird das vorlaufige private Gesprach mit dem alteren Kind gefordert:« Wir werden das Spiel fur den Bruder (das Schwesterchen) erdenken, damit er sich () () gro, stark und gewandt, wie du gefuhlt hat! Hilf dem Bruder, wenn es erforderlich ist, aber gestatte auch ihm, sich von der Hauptsache, es doch uber ihn
das Marchen zu fuhlen! Auch kann man und andere Marchen verwenden, in die verschiedene Helden, die groen und kleinen Tiere anwesend sind. (Teremok, «die Bremer Musiker»). Von den fehlenden Schauspielern konnen die Spielzeuge, die Freunde oder die Mutter mit dem Vater weilen.

Wir werden herumlaufen, wir springen

Die Bewegungsspiele mogen alle Kinder unabhangig vom Alter. Sie sind wie fur die Entwicklung der motorischen Aktivitat, als auch fur die Bildung des sozialen Verhaltens wichtig. Alter in solchen Spielen lernt, nicht nur gewandt und schnell, aber auch geduldig und gromutig in Bezug auf den Kleinen zu sein. Gewohnlich dogonjalki kommen fur rasnowosrastnych der Kinder nicht heran, alter ist es wissentlich schneller, und zu laufen in die Halbkrafte» 5 – die 6-jahrigen Kleinen verstehen noch nicht. Und in prjatki und schmurki die Kinder vollkommen zu spielen konnen. Auch kann man dem alteren Kind zu erdenken der Tanz unter die lustige gern gehabte Musik anbieten und, zu versuchen, den Kleinen zu lehren. Nur ist notig es «den Lehrer der Tanze» unbedingt zu benachrichtigen, dass der Schuler die Ausbildung nur beginnt, nicht ergeben sich alle Bewegungen bei ihm auch gut, wie beim Alteren. Wenn auch die unkomplizierten Kombinationen erdenkt. Und auf die Aktion am Abend wird sich die ganze Familie versammeln!

Wir entwickeln die Aufmerksamkeit

Wenn zu laufen und hat satt man, zu springen, kann man die Kinder mit den Spielen auf die Entwicklung der Aufmerksamkeit einnehmen. Saputywalki. Eines der Kinder – der Moderator. Er sagt laut das Ohr!» Eben soll das Ohr dabei ubernehmen. Die Nase sagend!» – fur die Nase. Das zweite Kind wiederholt seine Handlungen. Nach einer Weile beginnt der Moderator, den zweiten Spieler zu verwirren, sich zu irren: zum Beispiel, sagt die Nase!» Und ubernimmt das Ohr. Die Aufgabe des zweiten Spielers nicht zu verwirren, sich. Mit der Funktion des Moderators wird der Kleine eines beliebigen Alters vollkommen zurechtkommen. Was sich geandert hat Einer der Kleinen stellt auf den Tisch etwas Spielzeuge, zweiter betrachtet aufmerksam sie und merkt sich. Jetzt soll sich der zweite Spieler oder ein Auge zudrucken von der Handflache abwenden. Der erste Spieler entfernt eines der Spielzeuge. Wenn sich das zweite Kind umdrehen wird, soll er bestimmen, welches Spielzeug fehlt. Je es ist das Kind jungerer, desto weniger Gegenstande im Spiel verwendet wird. Allmahlich, je nach den Erfolgen und dem Alter der Kinder das Spiel kann man komplizieren. Zum Beispiel, die Zahl der Gegenstande zu vergrossern, ahnliche Spielzeuge (die Wurfel, die nach der Farbe unterschieden werden, usw. zu stellen). Oder die Gegenstande nicht zu entfernen, und es ist einfach, von ihren Stellen zu tauschen. Wenn sich der Spieler umdrehen wird, muss man fragen: «Dass sich geandert hat» Das Spiel entwickelt das visuelle Gedachtnis und die Aufmerksamkeit. Die musikalische Malerei. Fur dieses Spiel sind 2 Blatter Papier, die Bleistifte oder die Farben, und die musikalische Begleitung notwendig. Die Kinder sitzen einzeln, jeden mit dem Blatt Papier und den Farben und horen der Musik zu, und spater wahlen die herankommenden Farben, die Gestalten und die Formen aus, um den Charakter der Musik zu auern. Jeder zeichnet auf dem Blatt. Die Kleinen auf das Papier konnen im Voraus die Konturen auftragen, die sie ausmalen werden. Die Kinder konnen und zu zweit auf dem groen Blatt zeichnen, nur mussen sie dabei nicht sprechen. Oft erweisen sich in diesem Spiel die Zeichnungen am meisten klein interessantest und unerwartet, offenbar, die Kleinen fuhlen die Musik anders, als detki alterer ist. Baue auf, nicht schauend. Fur dieses Spiel wird der Satz der Wurfel benotigt. Ein Kind setzt sich auf die Knie neben dem Kasten mit den Wurfeln und ihm binden die Augen zu. Er beginnt, wie zu bauen es ist den hoheren Turm moglich. Das zweite Kind halt laut, wieviel gelangen die Wurfel, zu verwenden, bevor der Turm zusammenbrechen wird. Jetzt die Reihe des folgenden Kindes den Turm zu bauen. Der Seiltanzer. Fur dieses Spiel wird das dicke Seil benotigt. Es legen auf dem Fuboden mit einer Menge der Kreuzungen, der Schlingen und der Biegungen aus. Der Spieler geht entlang dem Seil barfu, vorsichtig, sich auf ihn bemuhend, nicht zu treten. Fur die Teilnehmer ist die Aufgabe alterer man ist moglich, zu komplizieren, angeboten, durch das Seil auf einem Bein zu uberspringen, mit den geschlossenen Augen zu gehen oder, so bald wie moglich zu laufen.

Die schestowyje Spiele

Interessant fur die Kinder werden und schestowyje die Spiele. In diesen Spielen kann das altere Kind Moderator sein, das heit die Bewegungen vorzufuhren und, laut das Gedicht zu lesen, der Kleine wiederholt gern.
In solchem Spiel fur jedes Kind gibt es etwas attraktiv: fur den Kleinen – die vielfaltigen Bewegungen, fur alter, den Rhythmus, den Inhalt, und die Moglichkeit, klein etwas neu zu lehren. Fur diese Spiele ist es besser, die Gedichte klein nach dem Umfang, aber sehr hell, bildlich – zum Beispiel, den Regen Samuils Marschaks zu wahlen: Nach dem Himmel blau
Ist das Gepolter des Donners gefahren, (ist in ladoschi uber dem Kopf geknallt)
Und wieder schweigt aller. (Der Finger zu den Lippen)
Und spater horen wir den Augenblick, (die Handflache zum Ohr, wir lauschen)
Wie lustig und schnell,
Nach allen grunen Blattern, (die Handflachen verbindend, wir rauschen)
Nach allen eisernen Dachern, (wir stampfen mit den Fuen)
Nach den Blumengarten, den Banken, (wir klopfen von den Fingern nach den Stuhlen)
Nach den Eimern und nach lejkam (wir klopfen von den Fingern nach dem Fuboden)
Der proletnyj Regen klopft. Man kann die kleinen lustigen Gedichten verwenden: Schlaft (der Griff unter schtschetschku) auf der Eisscholle (der kleine Halbkreis von den Handen)
Den ganzen Tag (der groe Kreis von den Handen)
Dick (wir blahen die Wangen auf)
Klein (ist zwei Finger dargestellt)
Die Robbe. (Die Hand entlang dem Korper, die Finger zu verschiedenen Seiten, wir werden) geschuttelt
Bei faul die Schlafmutze (den Griff unter schtschetschki)
Haben sich in die Schwimmflossen der Pfote (verwandelt die Hande haben vorwarts, die Handflachen abwechselnd nach oben-nach unten ausgedehnt).

Gib sich zufrieden, gib sich zufrieden, gib sich … zufrieden

Man wollte uber die Konflikte abgesondert sagen, die im Laufe des Spieles entstehen konnen. Ihr Erscheinen ist, da die Kinder sowohl in 3 unvermeidlich, als auch in 6 Jahre schon haben die eigene Meinung, aber infolge des Alters noch bis konnen sich anderen an Stelle versetzen und, die Situation von der Seite her anschauen. Die Selbstsucht bei den Kleinen – die Sache naturlich, stydit fur ihn ist nicht notwendig, und, helfen, den Konflikt zu ordnen kostet. Den Kindern anzubieten, sich selbstandig zurechtzufinden es ist nicht ganz richtig, es ist besser Mutter, sich einzumischen, bis die Sache zu Handgreiflichkeit gekommen ist, andernfalls wird das gemeinsame Spiel von den Tranen und den Krankungen zu Ende gehen. Der Mutter ist notig es dem alteren Kind keinesfalls zu sagen: «uberlass dem Bruder, weil er klein, und dich da welcher Groer!» . Der altere Kleine kann die Eifersucht auf keine Weise zeigen, aber in der Seele hat er eine Angst immer, dass mit dem Erscheinen jungeren es anfingen, weniger zu mogen. Und er versteht aufrichtig nicht, welche Verbindung zwischen dem Alter des Bruders, und dem gemeinsamen Spiel, und warum soll er eigentlich uberlassen. Aber wenn die Mutter so sagt, bedeutet klein, besser zu sein und mogen sie grosser. Zur auch Zeit ist man verboten auch junger, «zuzulassen den Altersvorteil zu benutzen». Deshalb bei der Untersuchung des Konfliktes soll das Alter uberhaupt nicht figurieren. Der Mutter ist notig es nicht zu vergessen, dass
in der komplizierten Situation ofter vorkommen beider sind schuldig. Es ist besser der Reihe nach, jedes Kind anzuhoren, nicht unterbrechend, anderem nicht zulassend, zu unterbrechen. Spater kann man jedem in Anwesenheit anderen, zu erklaren, worin gerade er auch als nicht recht war handeln, um das Problem zu entscheiden. Und sich spater zu bemuhen, zwischen den Kindern den konstruktiven Dialog, in dessen Prozess von allem zusammen zu organisieren, den Kompromissbeschluss zu finden. Ermuntern Sie die gemeinsamen Spiele Ihrer Kinder, wenn auch sogar bei den Kleinen schon verschiedene Interessen, der Praferenz und des Wunsches. Erdenken Sie die Vergnugen zusammen mit ihnen, doch bleiben der Bruder oder die Schwester und nachst, verwandt und beliebt von den Menschen durch viel Jahre, so wenn auch bei ihnen bleiben die hellen Erinnerungen an die gemeinsam durchgefuhrte lustige Kindheit.

Lebe wohl, der Schnuller!

Categories: Interessant
Kommentare deaktiviert für Lebe wohl, der Schnuller!

Die Probleme otutschenija

In die ersten Monate braucht Ihr Kleine Ihre Sorge standig es bleibt der Minute der freien Zeit ubrig. So dass die Traume Ihre in der Tasse des Tees bestehen, bis der Knirps, in der Klingel der Freundin auf kurze Zeit einschlafen wird, die schon Tausend Males anrief, aber konnten Sie nicht reden, wurde im ruhigen Traum selbst wenn auf eine Nacht … der Schnuller auf irgendwelche Zeit Ihr sicherer Helfer und der Kampfgenosse, aber es wird die Zeit anbrechen, wenn kommen wird ist es hochste Zeit, sich mit diesem Gegenstand zu verabschieden. Wie so, dass das Scheiden zu machen hat die Verletzung Ihrem Kleinen nicht aufgetragen

Warum dem Kleinen der Schnuller

Beim neugeborenen Kleinen ist sossatelnyj der Reflex ursprunglich entwickelt. Das Bedurfnis des Kindes in sossanii ist in vier ersten Monate sehr hoch. Viele Neugeborene kommen mit den Handen, deshalb schlecht zurecht, wenn das Kind dem Schnuller anzugewohnen solange, bis er zu lernen, am Finger zu saugen, so wird dieses Problem, da nicht ihr Hauptgrund ein unbefriedigter Instinkt sossanija ist, der bei verschiedenen Kindern unterschieden ist entstehen. Die Kinderarzte meinen, dass die Kinder, die sich auf der Brusternahrung befinden, an den Fingern seltener saugen. Wenn das Kind am Finger bis zum Futtern saugt, kann es vom Hunger sein, wenn nach – daruber sagt, was bei ihm nicht bis zum Ende sossatelnyj der Reflex zufrieden ist, und ist notig es sofort ihm den Schnuller anzubieten. Die Arzte empfehlen, sossatelnuju Bedurfnis vor allem wie die habende physiologische Natur zu betrachten. Die Mehrheit der Kinder in die ersten Monate des Lebens finden in sossanii des Schnullers oder des Daumens das genug wirksame beruhigende Mittel, das ihnen leichter hilft einzuschlafen und schafft die Empfindung der Geborgenheit und der Gemutlichkeit. Heranwachsend und die Welt kennenlernend, findet das Kind andere Mittel der Beruhigung, zum Beispiel, die Teilnahme der Eltern, mit der Zeit vergisst er uber den Schnuller und verwendet sie nur, damit einzuschlafen, und spater verzichtet und auf sie gar. Gewohnlich geschieht dieser auf erstem – den zweite Jahr des Lebens.

Ihnen kann interessant sein:

  • Ist gestorben ist fur immer Wir antworten auf die Kinderfragen uber den Tod
  • Die Anpassung im Kindergarten
  • Die Kindergier
  • Die Kinderangste

Als es sind die Schnuller schadlich

Vom Gesichtspunkt der Psychologen existiert genug strenge Stellung: der Schnuller schaltet die Kinder von der Auenwelt ab! Der glaubwurdigen Daten, die diese Theorie bestatigen, nein. Aller Wahrscheinlichkeit nach, es ist hier nicht der Schnuller, und den Wunsch der Eltern schuldig, mit ihr das Kind, anstelle dessen einzunehmen, was ihm genug Aufmerksamkeit zuzuteilen. Ubrigens, gerade die Kleinen, denen den Verkehr nicht erreicht, der Sorge und der Elternliebe zu sagen, die das standige psychologische Unbehagen fuhlen, sind vom Schnuller, als ihre glucklicheren Altersgenossen viel starker abhangig. Einerseits, naturlich, mit dem Schnuller im Mund kann das Kind die Forschung nicht durchfuhren, und doch ist es die notwendige Etappe unter dem Titel aller in den Mund!»: possossat zu lecken, poschewat – versucht der Knirps die Welt nach Geschmack», so den Gesichtskreis ausdehnend. Gleichzeitig die Kinder diese Theorie, es scheint, nicht wissend, spucken den Schnuller ruhig aus, wenn man etwas untersuchen muss, und spater geben sie in den Mund zuruck.
Und die Meinungen der Logopaden wurden geteilt: ein behaupten, dass die Kinder spat beginnen, zu sagen, weil im Mund sie einen Schnuller hatten und lenkte von der Notwendigkeit ab, die Worter und die Laute zu sagen, andere im Gegenteil – dass tragt der Schnuller zum Training der Sprechmuskeln bei. Das genaue Experiment auerst kompliziert zu stellen, weil es keine Moglichkeit gibt, wie zu verfolgen sich die Rede eines und derselbe Kindes von der Geburt bis zur Schule zuerst mit dem Schnuller, und spater ohne sie entwickelt. Wenn die Mutter fruh beenden, die Kinder von der Brust zu futtern, so kommt das Kind nassossat die entsprechenden Muskeln der Person nicht dazu. Es handelt sich darum, dass bei sossanii die Spitze der Sprache – der haupt-e e Teilnehmer des Sprechprozesses aktiv arbeitet. Wenn dazu die Mutter moglichst fruh streben, die Kinder der Tasse und dem Loffel anzugewohnen, so kommen die Kleinen wie nicht dazu ist notig es possossat und sosku auf dem Flaschchen. Sossanije – der sehr wichtige Prozess fur das Kind. Seine Mangelhaftigkeit kann die verschiedensten negativen Folgen – und emotional, und logopeditscheskije haben. Dazu ernahren sich die Kinder und mit der immer mehr verflachten Nahrung-gomogenisirowannym das Puree, den auflosbaren Breien, jogurtami nach dem Jahr. Das heit in der Mehrheit kauen die Kinder nagen, so, trainieren die Muskeln nicht. Die verbreitete Meinung vor dem Schaden des Schnullers es, dass sie fahig ist, der richtigen Bildung prikussa [1] zu storen. Cтоматологи benachrichtigen, dass die nicht gemassigte Nutzung des Schnullers die Anomalien prikussa kunstlich schafft: die Kiefer werden nicht zugemacht, daraufhin stehen die oberen Zahne vorwarts ab, und unter liegen im Mund. Wenn Sie, und genauer seid, kann Ihr Kleine ohne Schnuller umgehen – gehen Sie um. Bemuhen Sie sich, die Situation nicht zu starten. Jedoch findet den Kleinen-iskustwennikam der Schnuller statt ist einfach notwendig, wenn der Instinkt sossanija bei ihnen auf Kosten von sossanija soski die Flaschchen nicht zufrieden sein wird. Aber sie auf jeden Fall zu missbrauchen kostet nicht. Bemuhen Sie sich, dass der Schnuller die ganze Zeit auf der sichtbaren Stelle nicht liegen wurde, anders wird beim Knirps die Versuchung sie im Mund standig halten. Wahrend des Traumes ist es besser, den Schnuller aus dem Mund des Kleinen herauszuziehen, aber, von ihrer Reihe auf dem Kissen in Reichweite abzugeben.

Wenn auch als

Dritter – der sechste Monat des Lebens werden die Ersten Merkmale der Bereitschaft, den Schnuller zu werfen beim Kind gerade zu dieser Zeit beobachtet. Wenn das Kind ohne Schnuller einschlaft zeigt das Interesse fur sie nicht, bis sehen wird, – ist es hochste Zeit, die Gelegenheit beim Schopfe zu fassen. Man braucht, den Schnuller in den ersten Tag nicht hinauszuwerfen, wenn das Kind beginnen wird, an ihr weniger zu saugen. An seinem Bedurfnis, saugen kann so heftig nicht verringert zu werden. Den Wunschen des Kindes folgend, beginnen Sie allmahlich, ihm abzugewohnen. Versuchen Sie, ihm fur die Nacht das Marchen zu erzahlen, singen Sie wiegen-, nehmen Sie seine Aufmerksamkeit ein, bis er einschlafen wird. Am Tag versuchen Sie, den Knirps von den interessanten Spielen, den Spaziergangen zu vergnugen, bemuhen Sie sich maximal es, abzulenken. Von sechs Monaten bis zu zwei Jahren misslang es Wenn Ihnen, dem Kleinen bis zum Jahr abzugewohnen, qualen Sie sich von den Fragen, anscheinend nicht: «Und ob es fur das Kind schadlich ist Und ob seltsamerweise ist, was in acht Monate der Kleine den Schnuller oft bittet, und zu irgendwelchen Momenten trennt sich und gar von ihr nicht» . Und hier noch bemerkt erfahren vom Leben die Gromutter beilaufig, dass zu ihrer Zeit die Kinder bis zum Jahr mit soskoj nicht gingen», bei der Freundin hat das Tochterchen den Schnuller von Anfang an nicht anerkannt, schlaft selbst ein. Und die gute Nachbarin die Tante Mascha erklart, dass irgendwo daruber horte, dass es fur prikussa, und fur etwas dort noch sehr schadlich ist». Und Sie, der Rate und der Wunsche angehort sich, aus dem Anlass ja zugleichzusammengedrehtdass ich mich sch es ganz um das Kind nicht sorge» Sie ergreifen bei nichts den verstehenden Kleinen das Lieblingsspielzeug, an das er sich von der Geburt gewohnt hat und dank der er besser einschlaft. Moglich, das Kind wird es ruhig verlegen und einfach wird sich gewohnen, ohne Schnuller zu schlafen. Aber es ist die Wahrscheinlichkeit gro, dass die Periode otutschenija genug lang und psychologisch schwer wie fur das Kind, als auch fur die Eltern wird. Werden die Gedulden Sie zusammengenommen und verstehen Sie: Fur den Kleinen dieses erstes im Leben das Scheiden mit der gewohnheitsmaigen Weise seiner kleinen Welt, sossanije vor dem Traum – das eigentumliche Ritual, nach dem er sich gut gewohnt hat einzuschlafen. Nehmen Sie seine Unlust nicht wahr, auf den Schnuller wie die Laune – doch wir zu verzichten, die Erwachsenen, wir haben auch nicht gern, auf die Gewohnheiten zu verzichten, obwohl wir verstehen, dass einige ihnen schadlich sind. Der Kleine doch ist sich noch nicht bewut, was schadlich ist, und was nutzlich ist, um so mehr, als den Schnuller ihm die Mutter gegeben hat. Wenn Sie fuhlen, dass dem Kind der Schnuller notig ist, wenden Sie die Aufmerksamkeit darauf nicht, dass die Nachbarn oder die Verwandten sagen. Auf jeden Fall ist es Ihr Kind, und nur ist es Ihnen und ihm besser, zu wissen, dass es ihm jetzt notwendig ist. Sie wollen vom Schnuller heftig abgewohnen – denken Sie nach, ob bei ihm herbeirufen wird es ist die psychologische Verletzung doch wenn der Kleine am ersten Freund und dem Lieblingsspielzeug befestigt ist, fur ihn wird das Abgewohnen Stress auf jeden Fall. Fur das Kind ist die Scharfe unverstandlich, er hat sich an Ihre Sorge und die Aufmerksamkeit zu seinem jedem Schritt gewohnt. Ist verhalten Sie sich dazu mit der Feinfuhligkeit, lauschen Sie ihm und zu seinen Bedurfnissen. Es ware falsch, beim Kleinen den Schnuller von der Kraft zu ergreifen oder, sich den Anschein zu geben, dass Sie sie verloren haben, zu jenem Moment, wenn dem Kind nicht nach sich und er anfleht, sie ihm zu geben. Man muss argern auf Kind oder es in diesem Zusammenhang necken. Der Kleine muss helfen, diese Gewohnheit zu uberholen. Bemuhen Sie sich, den Moment nicht zu verpassen, wenn das Kind selbst fertig ist auf den Schnuller zu verzichten ist eine beste Weise des Scheidens. Fur Sie kann dieser Moment nicht erfolgreichst sein. Doch kann er wegen Ungewohnlichkeit beginnen ist schlechter, zu schlafen, es wird es komplizierter sein, wahrend des Weinens usw. zu beruhigen, um den Prozess des Abgewohnens vom Schnuller zu beschleunigen, die Psychologen empfehlen das Folgende:

  1. Wenn das Kind zuerst gelernt hat, aus der Tasse (sieben-acht Monaten) zu trinken, ist notig es das Essen ihm in der Tasse (piale, dem Teller) auch zu reichen, damit das Flaschchen schneller vergessen wurde.
  2. Keinesfalls darf man dem Kind den Schnuller (anbieten wenn wird nur er selbst beharrlich sie nicht fordern).
  3. Es ist auch wichtig, dass das Kind das Bedurfnis befriedigen kann die Gegenstande zu manipulieren, die Finger entwickelnd. Ihm immer sollen die Spielzeuge zur Hand sein, dass, sich mit ihnen beschaftigend, er lenkte vom Schnuller ab.

Nach zwei Jahren kann man versuchen, dem Kleinen das Marchen uber jemanden klein und schutzlos zu erzahlen, der jetzt ebenso den Schnuller braucht, wie er brauchte, wenn ganz klein war. Und den Schnuller dem Knirps aus dem Marchen also, ganz zu erreichen man hat keinen Platz, auer wie von Ihrem Kleinen. Zur Beschleunigung des Prozesses beitragen es muss sehr akkurat. Zum Beispiel, den Schnuller des Hauses einmal zu verlieren und, anzuschauen, was wird. Wenn sich das Kind gegen – sofort erweisen wird, den Verlust aufzusuchen. Wenn Sie sehen, dass karapus und ohne Schnuller einschlaft, aber noch nicht verzichtet sie, zu nehmen: beginnen Sie, es ohne sie zu legen. Am Tag bemuhen Sie sich einfach, dass der Lieblingsgegenstand unter die Augen nicht tritt, wenn er sie aufdecken wird «und wird» fordern – geben Sie ohne Streite zuruck. Konzentrieren Sie die Aufmerksamkeit auf den Schnuller nicht, aber verstehen Sie, dass jedes Ihr Loch eine uberflussige Erinnerung, so, den Schritt ruckwarts auf dem Weg zur Befreiung von der Gewohnheit ist. Sie erinnern sich, dass jetzt Sie dem Kleinen grosser, als gewohnlich notig sind. Planen Sie, so, dass mit dem Knirps mehr Zeit durchzufuhren. Vergessen Sie nicht – es sind die Momente moglich, wenn der alte Freund notwendig ist: zum Beispiel, wenn der Kleine wegen des neuen Zahnes oder nach der Impfung schwermutig sein wird. Sicher hat der Kleine irgendwelchen Wunsch, den Sie erfullen konnen. Bieten Sie ihm an, erwunscht beim Guten Zauberer zu bitten, der als Ersatz auf den Schnuller den sehnlichen Traum erfullen wird. Moglich, das Kind so wird sich freuen, dass uber den Schnuller selbst vergessen wird. Versuchen Sie, den Lieblingsschnuller mit den Scheren zu zerschneiden, und, dem Kleinen nachgefuhlt, erklaren Sie dem Kind, dass die alten Sachen verderben und werden gebrochen, wenn sie schon nicht notig sind, dass er schon herangewachsen ist, deshalb der Schnuller und wurde gebrochen. Wenn der Kleine noch nicht versteht, dass man neu kaufen kann, wird er aller Wahrscheinlichkeit nach zu ihr das Interesse schnell verlieren. Noch eine Weise: man kann den Lieblingsschnuller beschadigen, von ihr jeden Tag nach dem kleinen Stuckchen abschneidend, bis ein Ringel bleibt. Auf die Fragen antworten Sie, dass wahrscheinlich, irgendwelcher Mutter-sweruschke sossotschka fur die Kleinen sehr notig war, sie hat nach ein bisschen weggeschleppt und. Moglich, karapus wird noch irgendwelche Zeit das Ringel mit sich tragen oder, mit ihm einzuschlafen. In ihm gibt es nichts furchtbar, aber die Gewohnheit wird allmahlich vergessen sein. Man kann dem Kleinen die ruhrende Geschichte uber Carlson (den Vogel, ptschelku) erzahlen, der abends hinter dem Schnuller fur das Kleinkind anfliegt, das bei ihm nach der Nachbarschaft lebt, das ohne sie nicht schlafen kann. Eben es hat Carlson gerade unser Haus gewahlt, weil gesehen hat, dass du schon gro, und ohne Schnuller schlafen kannst. In der Familie, wo das Kind einen kleinen Bruder oder das Schwesterchen hat, man kann bitten, junger den Schnuller zuruckzugeben, da es, und er schon gro und, naturlich verlorengegangen ist, wird ohne sie zurechtkommen. Nur vergessen Sie nicht, jenen, verlorenen Schnuller zu verbergen! Wenn das Kind ohne Schnuller normal am Tag lebt, und braucht sie nur, um einzuschlafen, kann man versuchen, ihm ins Bett das Lieblingsspielzeug zu geben. Und ihm zuerst zuzulassen, sowohl damit als auch mit anderem zu schlafen. Und spater, wenn dem Spielzeug die ausreichende Aufmerksamkeit gewidmet sein wird, den Schnuller zu ergreifen akkurat. Aber sofort zuruckzugeben, wenn der Kleine bitten wird. Man kann auch es zuruckzugeben den Schnuller dem Lieblingsspielzeug bitten. Aber das Wichtigste: wenn Sie dem Kleinen schon im bewussten Alter abgewohnen, muss man mit ihm vereinbaren. Es soll seine Losung, moglich, angeboten von Ihnen sein. Jemand aus den Kindern nimmt den Schnuller uberhaupt nicht. Jemand kann ohne sie ganz nicht. Jemand wird selbstandig fruh, und jemand ist es lang kann sich sogar auf die kurze Zeit nicht gewohnen, mit der Mutter getrennt zu werden. Beim Kind besteht der Zeitplan und Ihre Aufgabe darin, ihm zu helfen, auf diese Gewohnheit gerade zu jenem Moment zu verzichten, wenn der Kleine dazu fertig ist. Das Kind wird unbedingt verstehen, dass der Schnuller ihm schon nicht notig ist. Ihre Aufgabe, seiner Gedanken zu verburgen. Die Absage des Kindes auf den Schnuller zu forcieren kostet nicht. Ihr Kleine einmal wird sie dennoch werfen. Es muss nur es dazu richtig, vorbereiten. Wenn Sie dem Kleinen vom Schnuller ohne Schaden fur seine Psyche und die Gesundheit abgewohnen wollen ist es verboten:

  • Alt gepruft die Weisen ahnlich namasywanija die Schnuller gortschizej zu benutzen. Stellen Sie sich an der Stelle des Kindes vor: Sie hatten es leicht nicht verlegt!
  • Rasmotschaliwat den Schnuller. Die Gefahr, dass er von ihren Fragmenten, viel furchtbarer, als die uberflussigen Monate sossanija unterdruckt werden wird.
  • Auf den Kleinen zu schreien.
  • Das Kind zu erschrecken. Alle Probleme, die vom Schnuller entstehen konnen, sind viel weniger furchtbar, als die psychologische Verletzung, die zu den Neurosen bringt.
  • Den Kleinen zu necken. Es wird oder seiner kranken und wird verwirren, oder er ist zum Trotz Ihnen noch langer wird den Schnuller nicht werfen.
  • Das Kind zu betrugen. Wenn er in der fruhen Kindheit Sie auf dem Betrug fangen wird, konnen Sie sein Vertrauen verlieren.

[1] Siehe den Artikel Prikus beim Kind des ersten Jahres des Lebens, № 2-3, 2004