Das Interview mit Jekaterina Strischenowoj

Categories: Interessant
Kommentare deaktiviert für Das Interview mit Jekaterina Strischenowoj

Jekaterina Strischenowa: «Nach der Geburt meiner ersten Tochter bei mir hat sich die Beziehung zum Leben geandert»

  • Es hat sich die Beziehung zur Arbeit nach der Geburt des Kindes geandert

Nach der Geburt meiner alteren Tochter Anastasija bei mir hat sich die Beziehung nicht nur zur Arbeit, sondern auch zum Leben insgesamt geandert. Ganz geschehend wurde malointeresnym und unbedeutend im Vergleich zum Erscheinen auf das Licht des neuen Menschen, wie zwei Tropfen des Wassers ahnlich meinem Geliebten. Es ist die Empfindung von meiner unendlich nuschnosti entstanden, der standigen Nachfrage, das Verstandnis, dass von mir das reale Leben abhangt. Doch beobachtete ich 24 Stunden pro Tag die gerade Wechselbeziehung der Taten zum Befinden und der Stimmung des Kindes. Nach dem Erscheinen auf das Licht meiner zweiten Tochter Alexander moralisch ich schon war ist zu den globalen Veranderungen in unserem Leben fertig., Und die Hauptsache, unser Alltagsleben, dank den Sorgen meines Mannes Sascha [1], war sehr deutlich organisiert, und ich konnte einmal pro Woche auf die Arbeit, als uberzeugt abkommen, dass es Hauser alles in Ordnung sein ist.

  • Wenn Sie zur Arbeit losgehen konnten

Der Ausgang auf die Arbeit wurde moglich etwa durch zwei Monate nach der Geburt. Aber damit ich aus dem Haus seelenruhig abfahren konnte, wir haben das Kindermadchen fur das Kind im Voraus eingeladen. Sie begegnete uns mit Alexandra nach der Ruckfuhrung aus dem Entbindungsheim zusammen mit dem Kinderarzt, der sie und bis jetzt beobachtet. Aber bis das Tochterchen ganz klein war, bei mir ist der Wunsch unerwartet verschwunden, im Theater zu spielen und, im Kino abgenommen zu werden. Man wollte mehr Zeit mit ihr sein.

    Ob

  • die Erfahrung der Elternfamilie die Konstruktion von Ihrer eigen, auf die Plane bezuglich der Zahl der Kinder in Ihrer Familie, auf ihre Erziehung beeinflusst hat

Ihnen kann interessant sein:

  • Das Interview mit Oksana Fedorowoj
  • Das Interview mit Marija Maksakowoj
  • Das Interview mit Natalja Sentschukowoj
  • Das Interview mit Wladimir Wischnewski

In der Regel, die Norm wird angenommen, dass wir in den Wechselbeziehungen der Eltern sahen. Zum Beispiel, meine Eltern zankten sich bei den Kindern niemals. Dieser goldenen Regel folgen auch wir mit der Schwester in den Wechselbeziehungen mit den Mannern. In meiner eigenen Familie, wie auch in unserer elterlich, der Vater – der Chef der Familie. Gerade wird um ihn unser Leben gebaut. Mir scheint es, es ist das sehr vernunftige und richtige Modell der familiaren Beziehungen. Der Kinder, 18-jahrigen Nastju und 6-jahrige Alexandra, ich ziehe in der tiefen Achtung vor der vaterlichen Autoritat auch gro. Die Tochterchen mit der Ungeduld warten auf die Ruckfuhrung des Vaters nach Hause, freuen sich sehr, wenn es ergibt, zusammen die Ausgehtage durchzufuhren. In unserer Familie war es zwei Kinder: meine altere Schwester Viktoria [2] und mich. Ich erinnere mich von der fruhen Kindheit die Mutter uns oft sagte:« Merken Sie sich, damit es vorkam, Sie mit der Schwester zwei am meisten verwandten Menschen ». Deshalb hatten wir mit Viktoria ein deutliches Verstandnis, dass wenn im Haus ein Zuckerl blieb – man muss sie in zwei Halften teilen. Diese Gewohnheit half mir und nachher im Leben sehr. Und den Gedanken darin, dass das Kind bei mir nicht ein sein soll, immer verfolgte mich. Nicht, weil ich furchtete, dass Nastja von der Egoistin wachsen kann. Mir ware es wunschenswert, damit bei ihr, wie wir mit Viktoria, eine Unterstutzung in den komplizierten lebenswichtigen Situationen hatten.

  • Sie planen die Erganzung der Familie in der allernachsten Zeit nicht

Bis es keine Eingebung gibt. Aber ich werde mich nicht geloben. Und mir scheint es, die Kleinen sollen nach dem gegenseitigen Einverstandnis der Eltern erscheinen. Auf den gunstigen Moment im Steinbruch warten es kann bis zum Alter, und wenn Sie auch dich, und der Ehefrauen in koljassotschki mit den Kleinen gleichzeitig hineinschauen, hat den Sinn, das Thema der Erganzung der Familie zu besprechen, die Losung der Frage fur lange Zeit nicht zu verschieben.

In erster Linie haben wir uber die Gesundheit nachgedacht. Es war im August, deshalb zuerst haben wir uns auf den Kurort begeben: zu kraftigen sich, und woruber geschwacht zu werden, nicht zu denken. Spater, naturlich, sind alle notwendigen Uberprufungen gegangen, ob man damit podletschitsja aufklaren muss. Und dann haben wir auf die Kontrazeptiven verzichtet und im April haben daruber erkannt, dass sich unser Wunsch auch mich verwirklicht hat ist schwanger.

  • Wie sich Nastja zur Neuheit uber die Erganzung der Familie verhalten hat

Nastja flehten viel Jahre uns uber den Bruder und das Schwesterchen an, so dass erster wir gerade ihr die Nachricht daruber mitgeteilt haben, dass sich ihr Traum bald erfullen wird. Jetzt vergottern die Tochterchen einander.

  • Wie sich Ihre Lebensweise nach der Nachricht uber die schnelle Hinzufugung in der Familie geandert hat

Die Beschaftigungen vom Sport im Fitness-Klub musste man leider der Programme fur die zukunftigen Mutter einstellen, die fast in jedem sportklube jetzt ist, dann war es nicht. Ich fing an, sich sachkundiger zu ernahren, den Inhalt in meiner Ration der Vitamine, des Kalziums zu beachten. Doch ergreift das Kind viel notwendiger Vitamine bei der Mutter, und, wenn man nichts, zu unternehmen, ohne Zahne und ohne Haar auf dem Kopf bleiben kann. Bei mir hat sich das niedrige Hamoglobin erwiesen und der Arzt hat mir die Praparate des Eisens ernannt und hat empfohlen, sich auf die Apfel, die Leber und andere Lebensmittel zu stutzen, die das Hamoglobin erhohen. Naturlich, ich habe auf den hungrigen Ausladetagen verzichtet, bis das Tochterchen wartete. Also, haben wir und mit dem Mann die Fitness mit den Spaziergangen in der frischen Luft ersetzt. Sascha wahlte fur unseren Spaziergang die Zeit speziell, und wir spazierten wie mindestens nach der Stunde im Tag sehr romantisch. Doch war es fur die Grundsteinlegung der Gesundheit des zukunftigen Kleinen notwendig, und es wirkte sich auf unsere Beziehungen aufs beste aus. Ich bemuhte mich moglichst viel, erholen, nicht, sich nervos zu sein. Besonders empfand ich, dass ich zerstreuter, als gewohnlich werde. Die ganze Schwangerschaft hatte ich solchen gluckseligen Zustand. Genau ich kann sagen, dass beider Schwangerschaft zwei angenehmsten Perioden in meinem Leben sind. Sascha ist immer sehr sorgsam, aber dann trug er mich einfach auf Handen. Er ging mit mir auf alle Konsultationen zum Doktor, und ihm haben die Fotografie des Tochterchens sofort gegeben, wenn sie sich bei mir im Bauch noch befand. Obwohl der Fuboden des Kindes bis zur Geburt fur uns Uberraschung blieb.

  • Wie die Geburt gingen

Das zweite Mal mir zu gebaren es war furchtbarer. Immerhin wusste ich schon, wie es schwer ist. Deshalb hat sich der Mann entschieden, zu gehen, mit mir zusammen zu gebaren. Alles ist gut gegangen.

  • Im Vergleich zur ersten Geburt dauerten zweite weniger Zeit oder nicht

Eben ebensoviel. Wobei auch mich, sowohl Nastja als auch Sascha-kleine um 5 Uhr abends geboren worden sind. Mit beiden Tochterchen kam ich zum Entbindungsheim in 11 Morgen an und gebar in 5 Abende. Solche Mystik.

  • Die Geburt mit dem Mann verwirrte Sie nicht Sie furchteten nicht, was es Ihre Beziehungen mit ihm verschlimmern kann

Nein, furchtete nicht. Besonders, jetzt ist es die gut durchgearbeitete Technologie. Der Mann kostet von der Person zur Frau und keine physiologischen Einzelheiten sieht. Sascha mir nicht nur ist es moralisch, sondern auch physisch half sehr. massirowal den Rucken, erinnerte, wie zu atmen. Mir scheint es, in der Geburt ist es sehr wichtig, wenn sich neben dir der Mensch befindet, der, im Unterschied zur Gebarende normal uberlegt.

  • Ihre ersten Empfindungen, wenn das Kind gesehen haben

Das erste Mal habe ich die Tochter mit der noch nicht abgeschnittenen Nabelschnur auf den Handen beim Mann gesehen. Die Empfindung des Gluckes und der kolossalen Erleichterung habe ich zu jenem Moment erprobt.

  • Sie futterten die Madchen von der Brust

Ich futterte bis zum Jahr beider Tochter. Aber das zweite Mal mit Alexandra, es zu machen war es viel einfacher. Doch sind bequem molokootsossy, die speziellen Pakete fur der Morgenfrost der mutterlichen Milch erschienen. Es erleichtert das Leben, den besonders arbeitenden Muttern sehr.

    Ob

  • Ihnen der Mann im Abgang des Kindes half

Die Fragestellung halte ich falsch so. Der Mann nicht half mir, und zog die Tochter auf. Wie der gute Vater er, wenn Nastja geboren worden ist mit ihr spazierte, stand nach den Nachten auf und brachte sie zu mir, zu futtern. Mit Saschenkoj im Alltagsleben uns halfen die Kindermadchen grosser. Obwohl Sascha-alterer die Kleine bemerkenswert einlullte. So kommt es oft vor, die Mutter drei Stunden qualt sich, schwingt den Kleinen, und das Kind schreit, der Vater wird herankommen, wird auf den Arm nehmen, etwas wird auf uschko flustern – und du siehst, die Kleine ist eingeschlafen.

  • Und wie Sie das Kindermadchen suchten

Nach den Bekannten. Unser erstes Kindermadchen war Hebamme. Sie behandelte mit den Kleinen ausgezeichnet. Ich meine, dass es fur das erste Kindermadchen grudnitschka sehr wichtig ist, die medizinische Bildung oder die groe Berufserfahrung mit den Kleinkindern zu haben, die festen Nerven und das gute Herz ist es endlich. Jetzt bei uns zwei Kindermadchen. Von ihm unter 50 Jahre, bei beidem schon die erwachsenen Sohne, Wei ich sie sehr seit langem und hat zugeredet, allen zu werfen und, sich nur mit Alexandra zu beschaftigen. Sie arbeiten schichtweise: 3 Tage eine leben mit uns, – 3 Tage andere. Nach dem Charakter Ira und des Lichtes ganz verschiedene – eine emotionaler, andere – organisierter, aber bereiten beider tschistjuli, sehr gut vor, sind immer taktvoll und freundlich.

    Ob

  • Sie njan in den Urlaub nehmen

Niemals. Diese unsere heilige Zeit, wenn wir einfach die Mutter und der Vater. Wobei wir die Kinder immer mitnehmen. So wurde noch seit dieser Zeit gefuhrt, wenn Nastja klein war. Und jetzt ist es nur ins Vergnugen, doch fur die Reisen mit dem Kleinen alles Notwendiges, von pampersow bis zu den Rucksacken-Kangurus.

  • Wie Sie sich zur Idee der fruhen Entwicklung verhalten

Jedes Jahr komme ich auf der Ausstellung die Mutter und das Kind vor, so dass auf Sascha wir alle progressivsten ausbildenden Methodiken erprobt haben. Aber wenn uber die Erziehung zu sagen, ich bin uberzeugt, dass die Hauptsache ein personliches Beispiel der Eltern ist. Wenn Sie wollen, dass das Kind gern liest, nehmen Sie in die Hande das Buch selbst. Wenn Sie fur geboten halten, damit er vom hoflichen Menschen gewachsen ist, vergessen Sie selbst immer, sich nicht mit den Menschen zu begruen und, sie zu danken.

  • Welche Spiele Sie mit dem Kind spielen

Es ist rollen- inhalts–. Das Tochterchen in der Regel zeichnet selbst und sendetallen Familienangehorigen der Einladung auf das hausliche Solokonzertaus. Sascha fruh hat gelernt, zu lesen, und jetzt lesen wir mit ihr die Bucher laut nach den Rollen. Sie vergottert, mit mir ins Tochterchen-Mutter zu spielen. Mit dem Morgen offnet die Spione und sagt: «Welche Freude, bei mir die Kinder geboren worden sind!» So dass ich mich an die Rolle der Gromutter gewohne. Sie hat sehr gern, die Vorstellungen im Puppentheater zu stellen, wir sammeln die Puzzles zusammen, wir spielen in Skrejbl (das Spiel nach der Zusammenstellung der Worter). In den Weg nehmen wir die Tischspiele des Damesteines und das Monopol immer.

    Ob

  • Sascha mit Ihnen in einem Bett schlief Wie Sie sie uberzeugt haben, im Bett zu schlafen

Wenn kleine Alexandra in der Nacht aufwachte, nahmen wir sie ins Bett. Ich wei, dass es richtiger ware, sie bis zum Morgen zu schwingen, aber darauf waren die Krafte nicht. Jetzt wei Sascha, dass die Mutter mit dem Vater zu zweit schlafen sollen, und am Morgen kann sie zu uns zum Bett kommen, zu liegen. Als auch wurde gefuhrt.

  • Wie Sie das Kind dem Topf angewohnten

Wir haben uns entschieden, sich nicht zu beeilen und fingen an, Sascha ihm seit dem Jahr anzugewohnen. Hauser ging das Tochterchen ohne pampersa schon, es zogen nur auf den Spaziergang und fur die Nacht an. Wenn bis zum Topf zu laufen ergab sich nicht, schalten wir sie, und, wenn nicht sie es dazukam zu machen, pramierten unbedingt und lobten.

  • Was Sie unternehmen, wenn das Kind nicht essen will

Ich bitte das Tochterchen, einen Loffel zu probieren. Wenn die Wahrheit ihr auch sie nicht gefallt will nicht essen, bestehe ich nicht, aber lasse ich in diesem Fall keine perekussow zu, bis sie sagen wird: «die Mutter, ich will», weder chlebuschka, noch jablotschka, nichts essen. Ich halte, ubrigens sachkundiger, ins Kind erste, zweite und dritte nicht hineinzustopfen, und zuerst, die Suppe, und durch ein Paar Stunden zweites zu geben. Uberhaupt im Essen nicht prijemlju keiner Gewalt. Mit dem Schrecken erinnere ich mich, wie im Kindergarten mich zwangen, mit dem dicken Griebrei mit den Klumpchen essen und, den abkuhlenden Kakao zu trinken.

  • Wie Sie mit den Kinderlaunen zurechtkommen

Wir vereinbaren. Ich bemuhe mich das Tochterchen, abzulenken, ihre Aufmerksamkeit, und umzuschalten, auf den heftigen Ton nicht uberzugehen.

  • Wie Sie die physische Gesundheit des Kindes unterstutzen Welche sportliche Sektionen sie besucht

Sascha bewegt sich 24 Stunden pro Tag. Deshalb haben wir in 3 Jahre sie in die kunstlerische Gymnastik zuruckgegeben. Sind mit ihr auf die Wettbewerbe auf den Preis der sechsdivisibel Meisterin der Welt Aminy Saripowoj gekommen. Der Haupttrainer des olympischen montierbaren Landes hat Irina Aleksandrowna Winer Sascha eingeladen, sich im Sport zu versuchen. Wobei in 3 Jahre in Wirklichkeit die Madchen in diese Sektion noch nicht nehmen. So dass wir uns das Jahr nach dem individuellen Programm beschaftigten. Bei Sascha schon zwei Medaillen und bereitet sie sich auf die neuen Wettbewerbe aktiv vor.

  • Wie sich Sascha dazu verhalt, was Sie viel arbeiten

Alexandra, wie auch alle Kinder, entlasst mich auf die Arbeit mit Muhe. Aber ich erklare ihr popular: um den Hund und den Kater zu futtern, damit sie mit Nastej lernen konnten, die schone Kleidung und tragen damit wir von der ganzen Familie auf dem Meer fahren konnten, muss man das Geld verdienen. Ich denke, kaum versteht das Kind die Wechselbeziehung der Ereignisse, er nimmt einfacher wahr, insbesondere der Abgang der Eltern auf irgendwelche Zeit. Versteht, dass seinem Kindermadchen zuruckgebend, horen die Mutter mit dem Vater es nicht auf, zu mogen.

  • Sie haben in der Familie irgendwelches bestimmtes System der Ermutigungen und der Strafen

Ich habe mich fur mich entschieden, dass die Hauptsache, konsequent zu sein. Und wenn ich Sascha etwas gebeten habe, nicht zu machen, und sie hat, so ich gemacht, wie auch benachrichtigte, sie werde ich bestrafen. Zum Beispiel, ich werde mit ihr zum Kino nicht gehen, wie sie bat. Dann wird sich in folgendes Mal das Kind erinnern, dass die Mutter hobelnd, aber rechtmaig. Und wenn versprochen hat, dass wir morgen in den Zoo gehen, was auch immer es vorkam – muss man Morgen das Versprechen erfullen!

  • Wie Sie gern haben, die Zeit von der ganzen Familie durchzufuhren

Wir haben sehr gern, in den Fitness-Klub zu gehen, wo es das Schwimmbad mit dem Meerwasser gibt, die Pferde zu fahren, im Park die Werbefilme, und dem Winter zu fahren, auf die Eisbahn zu gehen. Wir vergottern zusammen, zu reisen. Vor kurzem sind aus Paris zuruckgekehrt, wo Alexandra zusammen mit uns nach Louvre vier Stunden spazierte und war in der vollen Begeisterung von gesehen. Sie erinnert sich an das Disneyland oft. Und sofort fahren wir nach dem Neuen Jahr auf Kuba.

    Ob Sie

  • im Begriff sind, das Kind in den Kindergarten zuruckzugeben

Nein, der Verkehr mit den Altersgenossen packt Sascha in der Sektion der kunstlerischen Gymnastik und der Band des Bolschoi-Theaters.

  • Wie Sie die Kindergeburtstage bemerken

Die Geburtstage der Tochter die am meisten Hauptfeiertage in unserer Familie. Alexandra ist am 19. Dezember im Tag Nikolajs des Gerechten geboren worden. In der Regel, bei uns finden sehr viel Gaste statt. Es sich sehr lustig ergibt. Bis jetzt erinnert sich, wie auf das 5. Jubilaum die Torte mit der Puppe, wie in «Drei Dicken» beigetragen haben.

  • Und auf proschtschanje – Ihre Wunsche den jungen Muttern, unseren Leserinnen, von der Mutter mit der Erfahrung …

Die Hauptsache, damit Ihre Kinder gesund waren, und ubrig wird verwandt werden!

[1] Alexander Strischenow – der Mann Jekaterina Strischenowoj – der Schauspieler, reschissejer.

[2] Viktoria Andrejanowa – die Schwester Jekaterina Strischenowoj – der Modellierer.

Das Interview mit Anna Litwinowoj

Categories: Interessant
Kommentare deaktiviert für Das Interview mit Anna Litwinowoj

Anna Litwinowa: «ziehen Sie mit der Geburt der Kinder nicht fest!»

    Ob

  • sich Ihre Beziehung zum Leben, zur Arbeit nach der Geburt des Kindes geandert hat

Ja. Auf 180 Grad! Mir immer schien es, dass die Kinder nicht fur mich sind. Ich hatte genug Arbeit, eine Menge des Hobbys: der Fallschirmsport, das Tennis, die Wanderungen in die Sportklubs. Aber es ist der Sohn erschienen, und ich habe verstanden, inwiefern ich nicht recht war, welcher eine Narrin war, was mit der Geburt des Kindes bis zu 34 festgezogen hat. Naturlich, jetzt mit dem Erscheinen des Kleinen zu leben es wurde um vieles komplizierter, aber manchmal fange ich mich auf dem Gedanken, dass ich zu irgendwelchem Moment fuhle: «es – das volle Gluck!» In meinem vorigen freien Leben solcher Momente war es viel weniger! Merkwurdig, sondern auch zu arbeiten es wurde leichter!, Weil du wenn mit Muhe diese zwei Stunden auf die Arbeit zuschneidest, schatzt du sie: du setzt und arbeitest. Mir scheint es sogar, dass auch die Sprache und die Gestalten heller wurden. Mit aller Gewissheit ich kann allen sagen, wer sagt: «die Kinder – nicht fur uns, uns sind die Geschaftsladys, Sie verstehen einfach nicht, dass dieser solches – das Kind zu haben!

    Ob

  • die Erfahrung der Elternfamilie die Konstruktion von Ihrer eigen, auf die Plane bezuglich der Zahl der Kinder in Ihrer Familie beeinflusst hat

Die Mutter hat mich in 33 Jahre geboren, das heit habe ich ihre Heldentat in irgendwelchem Grad wiederholt. Freilich, hat sie meinen Bruder viel fruher geboren. Fur uns in der Familie ist es traditionell ublich, dass man die Hauptsache – den Kind gern haben muss, fur ihn das Marchen schaffen, damit ringsumher immer nur die zartlichen und ruhigen Stimmen tonten. Und ich bemuhe mich mit Danilkoj, ebenso zu behandeln. Was merkwurdig ist, der Mann, obwohl er aus anderer Familie ganz ist, auch wird die Stimmen niemals erhohen. Sieht den Sohn – und hier den Mund bis zu den Ohren. Und wenn noch die Kinder werden, wenn auch werden, wenn auch werden wir dwojnja – dwojnju gebaren, trojnja – werden wir trojnju gebaren.

  • Wie Ihre Schwangerschaft verlief

Ihnen kann interessant sein:

  • Das Interview mit Marija Maksakowoj
  • Das Interview mit Igor Butmanom
  • Jelena Bereschnaja: «es Gibt keine Empfindung schoner, als wenn der Kleine dich umarmt»
  • Sergej Safronow: «Meine Prioritat ist eine Gesundheit und die Bildung der Kinder»

Wunderschon. Ich war naslyschana uber dieser Schrecken betreffs toksikosa, und ich wartete darauf, rief alle Freundinnen an, rief den Arzt an: «Wo toksikos» War nichts ahnlich! Bis zu sieben Monaten ging ich auf den Yoga, zweimal fuhren wir wahrend der Schwangerschaft ins Erholungsheim. Auf die Ski namlich mir aufzustehen haben nicht gegeben, obwohl ich selbst fertig war. Im Allgemeinen, die Schwangerschaft fur mich – die sehr angenehme Empfindung, besonders wenn hat der junge Mann begonnen, zu stoen. Auf dem Stadium des Bauches hatte er einen Spitznamen pazantschik. Wir fuhrten mit pazantschikom die Gesprache, und ich dachte, dass sich der Spitzname einleben wird, aber gibt es, nach der Geburt ist es sofort verlorengegangen.

  • Wie die Geburt gingen

Das alles die Mythe, dass die Geburt – adowy die Qualen. Alles ist vollkommen ertraglich, obwohl ich ohne jede Anasthesie gebar. Tatsachlich war es allen der Minuten funf krank. Kann, so ist alles gegangen, weil ich immer Sport betrieb, und kann, weil einfach entschieden hat: «Also, was zu schreien!» Wenn du schreist, ist es dem Kind nur schlechter, und ist es dir nicht leichter, deshalb waren von meiner Seite keine Schreie. So dass die Geburt normal gegangen ist.

  • Ihre ersten Empfindungen, wenn das Kind gesehen haben

Ich las die Erzahlungen uber die Geburt gewissenhaft und schon hat sich gewohnt, dass jede Frau die Stanze verwendet: «Wenn er geboren worden ist, habe ich das okumenische Gluck» erprobt. Ich so wartete, wenn ich dieses Gluck erproben werde, was uberhaupt nichts erprobt hat! Etwas ist solches nass erschienen, ist nicht ahnlich dem idealisiert pazantschika ganz, der ich uber Montenja und irgendwelche Gedanken erzahlte. So dass es der Liebe auf den ersten Blick bei uns nicht vorkam. Ich habe den Kleinen nur wenn in die Kammer bewertet, wo es uns drei war, haben die Kinder auf das Futtern gebracht. Zwei ubrigen Kinder schliefen und ist wunschten nicht, und mein – nur habe ich es verwandt, hat vom Geier angestoen. So hat es mir gefallen, ich denke: «Alles ist normal, entschlossen bei mir der Bursche, es – nach mir!» Und tatsachlich habe ich es wahrscheinlich nur zum zweiten Monat liebgewonnen. Dann habe ich mich schon gewohnt und hat verstanden, dass ich mit ihm uber Montenja noch reden werde! Nur ein Bisschen spater! Solange man genieen muss, was sind.

  • Wie die ersten Tage des Hauses gegangen sind

Der schrecklichste Tag war, wenn wir Danilku aus dem Entbindungsheim ergriffen haben. Mir haben solchen schonen Briefumschlag, solche schone Kleidung, den Berg der Farben angefahren, es haben es, der Vater und die Gromutter proslesilis verpackt. Im Wagen schlief der Sohn. Wir kommen nach Hause an – es ist der Verwandten dort voll. Wir drucken den Briefumschlag aus – das Kind beginnt, zu schreien. Er weinte dieser Tag!!! Ich habe mich einfach entsetzt, ich denke, wie ich mit solchem Kind arbeiten werde! Spater ist er eingeschlafen, und ist schon irgendwie alles weiter wurde eingestellt. Aber ich werde das Bild niemals vergessen: es lauft der Haufen der Verwandten um ihn, jeder donnert von der Klapper, treschtschotkoj, und der Sohn wird so uberflutet dass die Nachbarn nach batareje begonnen haben, zu klopfen.

  • Wer half Ihnen in diese ersten Tage Ob der Ehemann half

Der Ehemann storte nicht, es – ist schon gut! Naturlich, von ihm war irgendwelche reale Hilfe nicht, aber ich fuhlte die Unterstutzung. Und es half die Mutter, sehr stark. Ich werde das Geheimnis offnen, sogar wei sie es noch nicht: wir haben mit Bruder Sergej unseren neuen Roman gerade unserer Mutter in die Dankbarkeit dafur gewidmet, dass sie mir ermoglicht hat, zu arbeiten, hat ermoglicht, mit dem kleinen Kind zu koexistieren.

  • Einige Mutter ab Datum der Geburt des Kindes beginnen, das Tagebuch … zu fuhren

Und mich – nicht die Ausnahme. Standig fuhre ich das Tagebuch, zeichnete nur die Zeit des Futterns zuerst auf, und jetzt jeden Tag bemuhe ich mich, in ihn irgendwelche interessante Episoden aufzuzeichnen.

  • Eben sich was Ihnen fur diese Monate des Lebens Danilki am meisten gemerkt wurde

Wir bezweifelten lange, aber immerhin haben es sich entschieden, den Kleinen auf dem Meer auszufuhren, besonders hat die Mutter ein Wochenendhaus tatsachlich auf der Kuste. Wir sind Ende September, wenn schon dem Volk ein wenig angekommen. Haben sich entschieden, zu baden. Ich bin hoher als Gurtel, Danilka – mit mir gekommen. Okunula es denke ich eben: «Also, jetzt wird das Heulen, und er hat begonnen, zu lachen. Der ganze Strand sah, wie ich es senken werde, ich werde herausnehmen, und er lacht. Es ist sehr angenehm daran, sich zu erinnern.

  • Wie lange Sie von der Brust futterten

Ich setze und jetzt fort. Bis zu 5 Monaten futterte nur von der Brust uberhaupt. Jetzt isst er schon «die menschliche Nahrung» am Tag, aber in der Nacht wirst du von der Brust nicht abreien. Mir ist es schade, sogar beenden, von der Brust zu futtern, weil solches Gluck bei ihm auf dem Gesicht zu den Momenten des Futterns gelesen wird. Die Probleme mit der Milch war es nicht. Mir scheint es, wenn die Milchabsonderung zu fordern es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht zu starten wird weder der Risse, noch anderer Probleme.

  • Wenn es vorkommt, was der Kleine nicht essen will, was Sie fur diese Falle unternehmen

Ich bemuhe mich, dass er selbst wenn die Halbportionen aufgeessen hat.

    Ob es

  • bei Ihnen das Kindermadchen gibt

Ja, die Wahrheit arbeitet sie bei uns ganz vor kurzem.

  • Welche Kriterien der Auswahl des Kindermadchens waren

Alle sagten mir, dass in die ersten Monate das Kindermadchen mit der medizinischen Bildung, spater – mit padagogisch notig ist. Das alles war ganz mir nicht notwendig. Naturlich, kam viel njan, einschlielich aus den Agenturen. Irgendwie ist das Kindermadchen gekommen, es ist sofort sichtbar, dass die Erfahrene: «Ich muss die Hande waschen, um das Kind zu nehmen», und solche ist die Schau! Hat die Hande gewaschen, hat das Kind auf den Arm genommen, und er beginnt, mit dem Anhangsel auf dem Kronleuchter zu spielen. Das Kindermadchen auf Danilku – die Null der Aufmerksamkeit erzahlt eben, welche sie – gut. Das Kind beginnt noch starker, dieses Anhangsel zu ziehen, und sie setzt die Erzahlung uber sich fort. Im Endeffekt hat der Sohn den Kronleuchter kaum nicht abgerissen, und sie wandte die Aufmerksamkeit nicht. Nein, solche will ich nicht! Ich fing im Gegenteil an, zu suchen, wem, unbedingt, das Geld notig ist, aber wer nicht nur fur sie arbeitet, und noch, weil gerade diese Arbeit an den Menschen befriedigt. Unser Kindermadchen hat die Hochschulbildung nicht, aber sie versteht sehr gut, mit den Kindern auszukommen und, zu ihm das Herangehen zu finden.

  • Geben Sie wir werden uber die fruhe Entwicklung des Kindes reden. Ihre Beziehung, die Position, die Quelle

Eine meiner neuen Freundinnen, von der wir auf der Erhaltung, die Fachkraft fur die fruhe Entwicklung lagen. Jetzt bei ihr die Schule nach der fruhen Entwicklung. Naturlich, den Mischa, der auf 24 Tage alterer ist, das Madchen entwickelte verstarkt. Bei ihr hingen an den Wanden die Plakate mit den Wortern, sie zeichnete mit ihm von irgendwelchen speziellen Farben, las ihm die spezielle Literatur. Ich beneidete sie immer, dachte: «das ideale Kind!» Aber buchstablich hat gestern die Freundin angerufen und sagt: «Ich habe dieser Plakate und die Farben hinausgeworfen, ich frage: «Warum», sie sagt: «Und ich habe verstanden, dass ich das Kind quale, er ist allem selbst dennoch wird» lernen. Naturlich, kaum werde ich etwas zufallig lesen oder ich werde horen, ich versuche, mit Danilkoj zu versuchen. Ich unterrichte es, die Schachtel zu offnen zu-schlieen, die Wurfel zu erreichen zu-legen. Aber wenn ich sehe, dass es dem Sohn schon uninteressant ist, hier gebe ich ihm die Maschine, und er rollt ihren selbst. Die Mutter versucht, ihm Tarakanischtsche zu lesen, und ich bin viel von der Schule die Gedichte des Blocks ich wei, und er kriecht, und ich lese ihm:« Abends ist uber den Restaurants die heisse Luft … »wild und taub Hort zu! Und uberhaupt scheint es mir, dass die beste fruhe Entwicklung ist damit das Kind in der Liebe wuchs.

  • Welche Spiele Sie mit dem Sohn spielen

Wir haben gelernt, in laduschki zu spielen. Sehr gut versteht er bis-bis – mit dem Griff schwingt. Es ist genugend, die Jacke zu nehmen, damit es einfach ist, zu uberwiegen, und er beginnt schon, zu begleiten: Bis-bis. Hat gelernt, wenn du sagen wirst gestatte, die Spielzeuge zuruckzugeben. Vergottert, von mir die Punkte abzunehmen, und des Bruders – zieht an den Schnurrbarten leidenschaftlich.

  • Nach welchem Prinzip Sie die Spielzeuge fur das Kind wahlen

Nach nawodke meiner Freundin versuchte, ihm die entwickelnden Spielzeuge zu kaufen. Jetzt habe ich schon verstanden, dass es besser ist, viel Spielzeuge, aber irgendwelcher bagatell- zu kaufen., Weil du, wirklich, krankend, doroguschtschi den Wurfel Fischers kaufst, und ignoriert er es vollstandig, dafur trennt sich vom weichen Wurfel fur 15 Rubeln nicht. Das Kind wirst du nicht verstehen! Und uberhaupt ist es der Spielzeuge bei ihm voll. Jetzt versuche ich, die Spielzeuge zu verbergen, damit er anscheinend wie sie vergessen hat, und spater sind sie wieder erschienen. Freilich, konzentriert sich Danilka bis schlecht. Ich will, dass der Sohn mit einem Spielzeug spielt, aber er wirft sie hier, kriecht zu folgend, wirft und wieder kriecht zur Folgenden.

  • Und die Kinderkleidung wie wahlen Sie

Das Kind – spat, langersehnt, deshalb die Kleidung ihm fahren aller bin Verwandten, die Freunde… Die Frau des Bruders fahrt ins Ausland oft und unbedingt fahrt von da etwas modisch an. Ich kann auch von den Kaufen nicht festgehalten werden. Es ist meine Schwache, und ich reie michauf der Kleidung sogar grosserlos, als auf den Spielzeugen. Der Mann sagt: «Kaufe auf dem Markt, er wachst aus der Kleidung» schnell, aber ich komme auf den Markt, und mir nichts gefallt. Dann kaufe ich, zum Beispiel, den guten finnischen Overall, der durch Befuhlen solchen warm, gemutlich, weich.

  • Danilka schon zeigt das Vergnugen oder die Unzufriedenheit von der Kleidung

Sich zu bekleiden mag nicht, wie auch viele Kleinen. Jemand halt das Spielzeug, lenkt ab, anderer bekleidet. Bei ihm die blauen Augen, geht die blaue und blaue Farbe ihm sehr. Wenn du auf ihn etwas blau anziehst, brennen bei ihm die Spione heller.

  • Dem Topf schon haben den Kleinen angewohnt

Wir gewohnen an. Der Topf bei uns musikalisch. Kaum sehen wir, dass Danilke, besonders nach dem Traum schon hochste Zeit ist, wir nehmen von ihm die Kleidung ab, wir setzen, wir sagen a-a-a und wir beginnen, zu vergnugen. Der Sohn, scheint, schon versteht, dass wozu – und die Schaffen macht. Mir scheint es, wenn die dreijahrigen Kinder in pampersach es gehen ist falsch! Und ich hoffe sehr, dass selbst wenn zu polutoragodowalomu dem Alter wir ihm entgehen werden.

    Ob

  • der Sohn mit Ihnen in einem Bett schlaft

Ich versuche es, ins Bett zu legen, so dass periodisch er im Bett schlaft. Aber ist zu irgendwelchem Moment dennoch es klingt das Piepsen, und er klettert zu mir… Also, wenn auch schlaft!

  • Abzugewohnen Sie versammeln sich nicht

Ich plane zum Jahr es, aber ohne Gewalt abzugewohnen. Er schlaft irgendwelchen Teil der Nacht immerhin im Bett, deshalb ich hoffe einfach, diese Abstande immer mehr und grosser zu verlangern. Aber wenn ihm ganz keinesfalls wird, so bleibt es im Bett mit mir ubrig.

  • Welche Rolle der Gromutter und der Grovater in der Erziehung des Kindes, inwiefern sich ihre Methoden von Ihren unterscheiden

Die Gromutter mit dem Grovater – viel zu gut, sind sie fertig, einen beliebigen Streich zu ertragen. Der Kleine schreit, sie reichen seiner auf die Hande hier aus, und ich bemuhe mich selbst wenn ein Paar Minuten, zu erwarten, ich sage ihm: «Also, stelle ein, zu schreien! Also, schreist du wessen Wieviel kann man auf die Hande klettern Schon der groe Junge!» Und so … Ja gibt es, immerhin eine Familie, ein Blut, und den Einfluss elterlich sehr stark, deshalb und ziehen wir etwa in einem Schlussel gro. Obwohl mein Bruder und der Mitverfasser behauptet, dass wir seinen Neffen verwohnen.

  • Wie Sie mit den Kinderlaunen zurechtkommen

Ich habe den Sohn dem Wort schon angewohnt es ist verboten. Er wei, dass man das Haar nicht zerreien darf, obwohl alle lachten:« Er versteht nicht ». Nur packt er das Haar, du sagst esistverboten, hier entlasst. Danilka weint, wenn nur etwas weh tut oder er furchtet vor etwas, es ist so porewet einfach ist nicht nach seinem Teil. Wenn er kanjutschit, wie es mir, nicht hinsichtlich scheint, ich es zu Bett bringe, beginne ich, uber des Kreisels oder noch eine Einleitung zu singen: «Tschuki-tschuki-tschuki tschuk ….». Ich schalte jetzt sogar wenn auf dem Wagen das Essen ohne Kind, die Sendungen und laut um: «Tschuki-tschuki-tschuki tschuk-tschuch-tschuch tschuch!»

  • Und der Vater nimmt an der Erziehung des Kindes teil

Der Vater findet zu Hause selten statt, kommt nach 9 Abenden ermudend, aber kaum sieht Danilka es, hier beginnt, zu lachen. Wenn der Vater mit ihm, Danilka in der vollen Begeisterung spielt. Beim Mann es sich sehr gut ergibt mit, von ihm zu beschaftigen, sich. Aber, naturlich, er will den Fernseher manchmal nach der gespannten Arbeit anschauen, der Sohn kriecht ringsumher einfach, und in diesem Fall beginnt, naturlich, zu erleben. Leider, der Vater ermudet sehr, und in der Nacht, wenn das Kind schreit, die Hand steigt nicht hinauf, es zu wecken. Wenn es bei ihm grosser freier Zeit ware, wenn das Haus darauf, so nicht hangen wurde ware es ganz bemerkenswert! Dafur mein Bruder mit dem Kleinen gefahren zu werden vergottert. Besonders gefallen ihm die Spaziergange – er rollt den Wagen, stellt sich vom jungen Vater … vor und bedenkt zu dieser Zeit die neuen Sujets!

  • Wie Sie die physische Entwicklung des Sohnes unterstutzen Ob Sie sich sakaliwanijem beschaftigen

Er badete im Meer. Aber wie das Kind in irgendwelches fremdes Schwimmbad, voll der Bakterien zu bringen, ich stelle einfach nicht vor. Mit dem Begieen bei uns auch ist es nicht gegangen, versuchten, aber ganz ein bisschen. golenkim kriecht ist ja! Meiner Meinung nach, es – auch sakaliwanije, wenn du es ausziehst und sogar ins kuhle Wetter gibst du aus. Mir scheint es, dass er noch dazukommen wird, abgehartet zu werden. Und wenn heranwachsen wird, ich will zuruckzugeben des Sohnes auf das groe Tennis versuchen.

  • Jetzt wohnen Sie mit dem Kind auswarts. Sie halten, es ist hier besser

Ich halte, man muss mit dem Kind fur die Stadt, naturlich nach Moglichkeit fahren, wenn es die Helfer gibt. Wenn wir im Sommer auswarts wohnten, spater waren auf dem Meer, war der Kleine gesund und lustig, kaum sind nach Moskau fur den Monat gefahren, bis im Landhaus die Reparatur machten, wurde der Sohn blass, grun, ja ist zum ersten Mal auch krank geworden. Mir scheint es, dass ausserhalb der Stadt sowohl die allgemeine Lage, als auch die Luft anderer, wenn schon er die Hauser sitzt. Der ganze Sommer jeden Tag spazierte ich mit Danilkoj durch den Wald, er betrachtete jelotschki, und wie ihm, wenn gefallen hat nebenan die wilden Enten gelandet sind, er fuhrte die Augen von ihnen einfach nicht zuruck! Unweit durchschifft von unserem Haus der Kanal namens Moskau, Danilka schwang den Motorschiffen sogar. Dazu, durch den Wald spazierend, denke ich an die Ideen zu den Romanen, und der Sohn stort mich nicht.

  • Obwohl noch zu fruh zu denken, aber ob Sie immerhin im Begriff sind, den Kleinen in den Kindergarten zuruckzugeben

In den standardmaigen Garten – gibt es eindeutig, es ist einfach schade, dass fur das mythische Kollektiv das Kind mit den Erkaltungen ewig sein wird. Kann sein, ich werde in den familiaren Garten, wo 3-4 Kinder in der Gruppe zuruckgeben.

Wie es schnell Ihnen gelang, zur Arbeit zuruckzukehren

Des Monats versuchte durch anderthalb ich schon, zu schreiben.

  • Es war kompliziert

Kompliziert! In erster Linie es, weil die Kindermadchen noch nicht war, und, zweitens schlaft Danilka in den Nachten sehr unbedeutend. Also fuhlte ich mich die ganze Zeit nach diesem zerrissenen Traum sich nicht ausschlafend. Aber es war nur physisch kompliziert, und der Ideen war es voll! Wenn sich dem Sohn drei Monate erfullt hat, habe ich ernst, und schon dahintergesetzt wenn ihm sechs mit der Halfte war, haben wir mit dem Bruder den nachsten Roman abgegeben.

  • Die Sie neue Erfahrung der Mutterschaft hilft im Schaffen

Die Heldin des neuen Romanes «die Palmen, die Sonne, den scharlachroten Schnee», der im Februar hinausgehen wird, – das Madchen in den letzten Monaten der Schwangerschaft. Es hat sich solches lustige Madchen, etwas ahnlich mir ergeben, es ist nur viel besser. Ich meine, zum Beispiel, ich ist dick geworden, und es gibt sie – nicht, im letzten Monat der Schwangerschaft bemuhte ich mich, zu liegen, und sie offnete die Verbrechen.

  • Ubrigens haben Sie alle nach der Geburt die physische Form … schnell wieder hergestellt

Dass Sie! 10 uberflussiges Kilogramm! Die Arzte beraten nicht, bis ich futtere, Sport zu betreiben, ja im Allgemeinen und ist man einst, weil man und mit dem Kind weilen will, und, arbeiten. Sehr erlebe ich wegen seiner, aber kaum werde ich aufhoren, zu futtern, hier werde ich mich mit dem groen Tennis dicht beschaftigen. Ich denke, zwei Stunden der Lauferei nach dem Tennisplatz – und dieser Kilogramme werden beginnen, wegzugehen.

  • Und zum Schluss Ihre Wunsche den Muttern.